Advertisement

© 2006

Die künstlichen Paradiese

Rausch und Realität seit der Romantik

  • Authors
Book

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XVIII
  2. Einleitung

    1. Alexander Kupfer
      Pages 1-8
  3. Erster Teil

  4. Zweiter Teil

  5. Dritter Teil

  6. Back Matter
    Pages 653-778

About this book

Introduction

Von Opiumessern und Haschischrauchern. E.T.A. Hoffmann, Baudelaire, Poe, Trakl, Benn, Benjamin, Jünger, Huxley und die Hippies - sie schufen ihre Kunst unter dem Einfluss von Rauschmitteln aller Art. Weshalb? Um die Wirklichkeit zugunsten einer virtuellen zu verdrängen? Um das Bewusstsein zu erweitern? Oder um einen "Rapport aus dem Inneren einer Zwangsjacke" zu geben? Kupfer liefert schlüssige Antworten, auch zu den Möglichkeiten der Rauscherkenntnis. Zugleich geht das Handbuch dem Rausch in allen seinen Facetten auf den Grund: in den Künsten, der Philosophie, den Religionen und in der Sozial- und Medizingeschichte. Schwerpunkt ist die europäische und amerikanische Literatur seit 1800. Spannend und aufschlussreich.

Keywords

Kunst unter dem Einfluss von Rauschmitteln Charles Baudelaire E.T.A. Hoffmann Edgar Allan Poe Walter Benjamin

About the authors

Autor Alexander Kupfer, Anglist und Germanist, Referent beim DAAD

Bibliographic information