Advertisement

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XIV
  2. Henning Ottmann
    Pages 1-9
  3. Henning Ottmann
    Pages 11-62
  4. Henning Ottmann
    Pages 213-230
  5. Henning Ottmann
    Pages 249-264
  6. Henning Ottmann
    Pages 265-321
  7. Henning Ottmann
    Pages 343-384
  8. Henning Ottmann
    Pages 432-461
  9. Henning Ottmann
    Pages 462-510
  10. Back Matter
    Pages 511-528

About this book

Introduction

Die politische Kultur der westlichen Welt in einer breit angelegten Gesamtschau. Von den Griechen und ihrer Entdeckung von Politik und Demokratie, über die Römer und die christliche Welt bis zur Gegenwart, die vom Kampf um Menschenrechte und dem Totalitarismus zugleich gezeichnet ist, wird das ganze Spektrum des Politischen Denkens vorgestellt. Band 3.1: Die Geburt des neuzeitlichen Staates, der Staatsraison- und der Souveränitätslehre steht im Mittelpunkt des politischen Denkens vom 16. bis zum 18. Jahrhundert. Welche Denker, Philosophen, Historiker und auch Juristen haben diese Ära geprägt? Vor dem Hintergrund der Epochen von Reformation bis Französischer Revolution werden Werk und Wirken von Luther, Morus, Bacon, Hobbes, Shakespeare, Rousseau u. v. a. vorgestellt. Kompakt und gut verständlich.

Keywords

Zeitschrift für Politik Politische Wissenschaft Politische Theologie Niccolò Machiavelli Politisches Denken

Authors and affiliations

  • Henning Ottmann
    • 1
  1. 1.Universität MünchenDeutschland

Bibliographic information