Jahrtausendwende

Teil 3 der Trilogie Das Informationszeitalter

  • Authors
  • Manuel Castells

About this book

Introduction

Der Fall der Sowjetunion, Ausgangspunkt dieses Bandes, zeigt die Unfähigkeit zentralistischer Staatswirtschaften, mit der Transformation zum Informationszeitalter fertig zu werden. Aber Ungleichheit, Polarisierung und sozialer Ausschluss als Folgen der Globalisierung zeigen sich dem Autor weltweit, u.a. an städtischer Armut, an der Not der Kinder. Zugleich zeigt Castells, dass und wie eine global organisierte Kriminalität Wirtschaft und Politik vieler Länder bedroht. Schließlich lenkt er den Blick auf den asiatisch-pazifischen Raum als einen der wichtigsten Einflussfaktoren der Weltwirtschaft. Im dritten Band liefert Castells schließlich das Resümee der Trilogie. Es bietet auf der Basis einer ungeheuren Materialfülle und -analyse die systematische Interpretation unserer Welt zur Jahrtausendwende.

Keywords

Armut Exklusion Gesellschaft Gleichheit Globalisierung Identität Institution Institutionalisierung Kapital Kinder Kultur Liebe Nationalismus Vereinigung Ökonomie

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-99676-3
  • Copyright Information Springer Fachmedien Wiesbaden 2003
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-322-99677-0
  • Online ISBN 978-3-322-99676-3
  • About this book