Advertisement

Gerechtigkeitserleben im wiedervereinigten Deutschland

  • Editors
  • Manfred Schmitt
  • Leo Montada

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-6
  2. Martin Diewald
    Pages 99-132
  3. Gunnar Winkler
    Pages 133-148
  4. Thomas Kessler, Amélie Mummendey, Andreas Klink
    Pages 213-262
  5. Back Matter
    Pages 351-352

About this book

Introduction

Mittels theoretischer und empirischer Untersuchungen wird gezeigt, daß die ökonomische Schlechterstellung der neuen Länder Gerechtigkeitsprobleme aufwirft, die das individuelle Wohlbefinden und den sozialen Frieden im wiedervereinigten Deutschland gefährden. Der vorliegende Band versammelt Beiträge, in denen die Situation aus der Sicht psychologischer und soziologischer Theorien betrachtet und mit Befunden strukturgleicher empirischer Untersuchungen abgeglichen wird. Die Beiträge bestätigen das zu vermutende Konfliktpotential. Gleichzeitig wird die Wiedervereinigung als historisch einmalige Chance der grundlagenwissenschaftlichen Analyse gesellschaftlicher Transformationsprozesse genutzt. Die vorgelegten Analysen eröffnen Möglichkeiten der Politikberatung.

Keywords

Arbeitslosigkeit Einkommen Emotion Empirie Identität Kultur Politikberatung Soziokultur Struktur Transformation Transformationsprozess Vereinigung Wohlbefinden sozialer Wandel

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-95080-2
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 1999
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8100-2144-1
  • Online ISBN 978-3-322-95080-2
  • Buy this book on publisher's site