Der Kaspische Raum vor den Herausforderungen der Globalisierung

Die Verantwortung der Trilateralen Staaten für die Stabilität der Region. Ein Bericht an die Trilaterale Kommission

  • Authors
  • Sherman W. Garnett
  • Alexander Rahr
  • Koji Watanabe

Part of the Berliner Schriften zur Internationalen Politik book series (BSZIP)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-18
  2. Sherman W. Garnett, Alexander Rahr, Koji Watanabe
    Pages 19-42
  3. Sherman W. Garnett
    Pages 43-64
  4. Koji Watanabe
    Pages 65-76
  5. Alexander Rahr
    Pages 77-96
  6. Sherman W. Garnett, Alexander Rahr, Koji Watanabe
    Pages 97-108

About this book

Introduction

Die Staaten Zentralasiens haben seit ihrer Unabhängigkeit nicht nur durch den Ölboom am Kaspischen Meer an weltpolitischer Bedeutung gewonnen. Auch das Konfliktpotential ist beträchtlich und mit dem Balkan vergleichbar. Die gegenwärtigen Probleme Zentralasiens sind zudem mit ethnischen, religiösen, wirtschaftlichen und territorialen Konflikten in den Nachbarregionen, wie Russland, China, Afghanistan, Iran und Türkei, verknüpft.
Die drei Autoren aus den Trilateralen Ländern versuchen, neben einer generellen Bestansaufnahme der politischen und wirtschaftlichen Entwicklung der letzten zehn Jahre, präventive Konfliktlösungsmöglichkeiten für den Krisenraum vorzuschlagen.
Kann Zentralasien zu einem Testgebiet für die Europäische Sicherheits- und Verteidigungspolitik werden?

Keywords

Balkan Beziehung Europa Globalisierung Raum Transformation Verteidigungspolitik Wirtschaft Zentralasien

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-93269-3
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2001
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8100-3187-7
  • Online ISBN 978-3-322-93269-3
  • About this book