Mädchen in Erziehungseinrichtungen: Erziehung zur Unauffälligkeit

  • Christa Preissing
  • Edeltraut Best
  • Gisela Netzeband
  • Ursula Wiegmann
  • Ursula Zingeler

Part of the Alltag und Biografie von Mädchen book series (AUB, volume 10)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-7
  2. Erziehung zur Unauffälligkeit

    1. Front Matter
      Pages 9-16
    2. Christa Preissing, Edeltraut Best, Gisela Netzeband, Ursula Wiegmann, Ursula Zingeler
      Pages 17-22
    3. Christa Preissing, Edeltraut Best, Gisela Netzeband, Ursula Wiegmann, Ursula Zingeler
      Pages 23-45
    4. Christa Preissing, Edeltraut Best, Gisela Netzeband, Ursula Wiegmann, Ursula Zingeler
      Pages 46-62
    5. Christa Preissing, Edeltraut Best, Gisela Netzeband, Ursula Wiegmann, Ursula Zingeler
      Pages 63-66
    6. Christa Preissing, Edeltraut Best, Gisela Netzeband, Ursula Wiegmann, Ursula Zingeler
      Pages 67-72
  3. Mädchen in der Erziehungsberatung

    1. Front Matter
      Pages 75-79
    2. Christa Preissing, Edeltraut Best, Gisela Netzeband, Ursula Wiegmann, Ursula Zingeler
      Pages 80-93
    3. Christa Preissing, Edeltraut Best, Gisela Netzeband, Ursula Wiegmann, Ursula Zingeler
      Pages 94-107
    4. Christa Preissing, Edeltraut Best, Gisela Netzeband, Ursula Wiegmann, Ursula Zingeler
      Pages 108-119
    5. Christa Preissing, Edeltraut Best, Gisela Netzeband, Ursula Wiegmann, Ursula Zingeler
      Pages 120-131
    6. Christa Preissing, Edeltraut Best, Gisela Netzeband, Ursula Wiegmann, Ursula Zingeler
      Pages 132-139
  4. Back Matter
    Pages 142-144

About this book

Introduction

Thema dieser Arbeit ist die geschlechtsspezifische Erziehung von Mädchen im Kindergarten. Wir wollten herausfmden, welche Möglichkeiten und Be­ grenzungen der Kindergarten und die dort arbeitenden Erzieherinnen den- bis 6-jährigen Mädchen bieten, ein positives Selbstwertgefühl, d. h. eine als po­ sitiv erlebte geschlechtliche Identität zu entwickeln. Wir wollten aber auch etwas darüber erfahren, wie die Erzieherinnen diese Möglichkeiten und Be­ grenzungen sehen und bewerten. In diesem Zusammenhang weisen wir gleich anfangs daraufhin, daß uns der Begriff der Geschlechtsrolle für unseren Ansatz zu kurz greift, wenn damit die bloße Übernahme von bzw. die Vorbereitung auf die zukünftige, gesellschaft­ lich defmierte Rolle als Frau verbunden ist. Wir halten den oft behaupteten Zusammenhang von "mit Puppen spielen = Vorbereitung auf die Mutterrolle" in dieser Form für einen Kurzschluß, da die Umkehrung noch keine veränder­ ten Perspektiven für Mädchen eröffnet. Es gilt im Gegenteil zu untersuchen, welche chancen Mädchen (im Kindergarten) gegeben werden, eigene Interessen zu entwickeln und durchzusetzen, Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten zu er­ langen, die eigene Geschlechtlichkeit und den eigenen Körper anzunehmen und zu schätzen, weil wir davon ausgehen, daß dies die Voraussetzung dafür ist, sich mit der gesellschaftlich zugeschriebenen Rolle (als Mädchen, als Frau) auseinan­ derzusetzen und sie selbst aktiv zu gestalten, statt sie als Stereotype zu über­ nehmen und zu reproduzieren. Mit unserem Interesse an der speziellen Situation von Mädchen im Kind- garten stießen wir auf eine Reihe von Schwierigkeiten: Bis auf wenige Ausnahmen (s. 111) wird in der gesamten Kindergartenpäda­ gogik das Kind behandelt.

Keywords

Arbeit Erziehung Erziehungsberatung Identität Institution Kinder Kindergarten Mädchen Vertrauen

Authors and affiliations

  • Christa Preissing
    • 1
  • Edeltraut Best
    • 1
  • Gisela Netzeband
    • 1
  • Ursula Wiegmann
    • 1
  • Ursula Zingeler
    • 1
  1. 1.Fortbildungsinstitut für die pädagogische Praxis (F.I.P.P.)Deutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-92607-4
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 1985
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8100-0477-2
  • Online ISBN 978-3-322-92607-4
  • About this book