Ärger in Organisationen

Eine systemische Strukturanalyse

  • Authors
  • Andreas Bergknapp

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-12
  2. Andreas Bergknapp
    Pages 13-20
  3. Andreas Bergknapp
    Pages 21-57
  4. Andreas Bergknapp
    Pages 58-124
  5. Andreas Bergknapp
    Pages 125-196
  6. Andreas Bergknapp
    Pages 248-316
  7. Andreas Bergknapp
    Pages 386-393
  8. Back Matter
    Pages 394-444

About this book

Introduction

Ärger ist ein allgegenwärtiges Phänomen in Organisationen und für all diejenigen von Interesse, die in und mit Organisationen arbeiten. Für ein umfassendes Verständnis von Ärger im Handlungsfeld "Organisation" greift die immer noch dominierende individualpsychologische Sichtweise zu kurz. In dieser Arbeit wird aus einer grundlagentheoretischen Perspektive durch die Integration von psychologischen, soziologischen und organisationstheoretischen Ansätzen ein theoretischer Aussagenzusammenhang entwickelt, der neue Hinsichten auf Ärger-Episoden in Organisationen ermöglicht. Als integrierendes Paradigma fungiert die Strukturationstheorie von Giddens, die Aussagen über die Zusammenhänge von Ärger und organisationalen Strukturen erlaubt. Es wird deutlich, dass Ärger nicht länger als eine auf Individuen beschränkte Randerscheinung oder irrationale Störgröße in einem ansonsten rational funktionierenden Kooperationszusammenhang gesehen werden kann. Ärger ist ein genuin soziales Phänomen, das sowohl den Prozess des Organisierens wie auch die Struktur der Organisation entscheidend formt. Da Selbstorganisation, wie sie moderne Organisationen anstreben, nicht zuletzt Konfliktmanagement ist, wird Ärgermanagement zu einer nicht zu unterschätzenden Selbstorganisations-Ressource von Teams.

Keywords

Arbeit Emotion Hierarchie Interaktion Organisation Organisationstheorie Psychologie Soziologie Struktur Strukturanalyse Umwelt Ärger

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-90199-6
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2002
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-531-13744-5
  • Online ISBN 978-3-322-90199-6
  • About this book