Menschenrechte und europäische Außenpolitik

Eine konstruktivistische Analyse

  • Authors
  • Marika Lerch

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 3-12
  2. Marika Lerch
    Pages 13-19
  3. Marika Lerch
    Pages 21-55
  4. Marika Lerch
    Pages 273-288
  5. Back Matter
    Pages 289-320

About this book

Introduction

Die Europäische Union hat parallel zu den Integrationsschüben der 1990er Jahre auch in der internationalen Menschenrechtspolitik ein eigenes Profil entwickeln können. Die Politik bleibt aber widersprüchlich und inkohärent. Die Studie rekonstruiert die Institutionalisierung der europäischen Rolle im Politikfeld Menschenrechte und analysiert die normativen Spannungsfelder, in denen sich die Menschenrechtspolitik der EU bewegt. Zwei Fallstudien zur EU-Politik gegen die Todesstrafe und zur Durchsetzung internationaler Arbeitnehmerrechte zeigen, wie das europäische Rollenkonzept den politischen Entscheidungsprozess und die Entwicklung konkreter Politikinstrumente beeinflusst. Die Analyse unterfüttert somit in theoretischer wie empirischer Hinsicht die Debatte über die Europäische Union als "Zivilmacht".

Keywords

Außenpolitik Europäische Union Europäische Union (EU) Institution Integration Menschenrechte Menschentechtspolitik Politik

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-88986-7
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften/GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2004
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-531-14249-4
  • Online ISBN 978-3-322-88986-7
  • About this book