Kaufentscheidungsprognose auf Basis von Befragungen

Modelle, Verfahren und Beurteilungskriterien

  • Authors
  • Adriane Hartmann

Part of the Marken- und Produktmanagement book series (MPM)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XX
  2. Adriane Hartmann
    Pages 1-9
  3. Adriane Hartmann
    Pages 11-50
  4. Adriane Hartmann
    Pages 51-84
  5. Adriane Hartmann
    Pages 117-126
  6. Adriane Hartmann
    Pages 143-158
  7. Adriane Hartmann
    Pages 159-207
  8. Adriane Hartmann
    Pages 209-214
  9. Back Matter
    Pages 215-261

About this book

Introduction

Die Prognose von Kaufentscheidungen ist für Unternehmen von zentraler Bedeutung, denn auf der Basis solcher Prognosen lassen sich Erfolge von Neuprodukten und Produktvarianten sowie die Nachfragewirkungen von Preisänderungen abschätzen.

Adriane Hartmann erarbeitet auf der Basis nichtkompensatorischer und zweistufiger Modelle neue Verfahren zur Kaufentscheidungsprognose und nimmt einen empirischen Vergleich mit existierenden Ansätzen vor. Dabei berücksichtigt sie zahlreiche Beurteilungskriterien. Ihre Neuentwicklung des dekompositionellen konjunktiv-kompensatorischen Verfahrens (DCC) ist besonders hervorzuheben, denn die Probanden können ihre Entscheidung so treffen, wie sie es in vielen Situationen bei realen Kaufentscheidungen tun. DCC ist in der Anschaffung günstiger als die weitverbreitete Choice-Based Conjoint-Analyse; es erweist sich im empirischen Verfahrensvergleich außerdem als vergleichbar hinsichtlich der Durchführungskosten, besser in der Beurteilung durch die Befragten und etwa gleichwertig bei der internen und externen Validität.

Keywords

Conjoint-Analyse Entscheidungsmodell Entscheidungsmodelle Kaufentscheidung Marktforschung Produktmanagement Validitätsvergleich

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-81742-6
  • Copyright Information Gabler Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2004
  • Publisher Name Deutscher Universitätsverlag
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8244-8091-3
  • Online ISBN 978-3-322-81742-6
  • About this book