Politische Vergemeinschaftung durch symbolische Politik

Die Formierung der rot-grünen Zusammenarbeit in Hessen von 1983 bis 1991

  • Authors
  • Thomas Krumm

Part of the Sozialwissenschaft book series (SozWi)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-IX
  2. Thomas Krumm
    Pages 1-8
  3. Thomas Krumm
    Pages 9-28
  4. Thomas Krumm
    Pages 43-48
  5. Thomas Krumm
    Pages 65-84
  6. Thomas Krumm
    Pages 85-136
  7. Thomas Krumm
    Pages 233-248
  8. Thomas Krumm
    Pages 261-265
  9. Back Matter
    Pages 267-289

About this book

Introduction

Rot-Grün, das "Wort des Jahres" 1998, ist eine bemerkenswerte semantische Konstruktion. Von den politischen Gegnern zunächst zur Stigmatisierung gedacht, hat es sich schnell zu einem Imageträger und Marketinginstrument einer politischen Konstellation entwickelt. Doch deren Identität stützt sich wie kaum eine vor ihr auf den Einsatz symbolischer Politik in den Medien.

Thomas Krumm untersucht in seiner empirischen Studie das rot-grüne "Coalition-building" in Hessen in den 1980er Jahren und rekonstruiert in drei sequenzanalytischen Fallstudien den sukzessiven Ausbau rot-grüner Identitätsangebote. Dabei zeigt sich, dass die symbolische Politik der Vergemeinschaftung von SPD und Grünen primär durch die Grünen betrieben wurde. Die SPD musste im "rot-grünen Projekt" darauf achten, nicht ins Hintertreffen zu geraten. Als zentrale Instrumente der symbolischen Politik von Rot-Grün in Hessen in den 1980er Jahren erweisen sich die Konzepte "Atomausstieg", "Hessenkoalition" und "Joschka" Fischer. Im Verlauf der Untersuchung wird zugleich eine systemtheoretische Revision symbolischer Politik vorgenommen.

Keywords

Die Grünen Grüne Hermeneutik, objektive Identitätsangebot Koalition, rot-grüne Partei Parteien SPD Semantik, politische Sozialdemokratische Partei Deutschlands Systemtheorie

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-81361-9
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2004
  • Publisher Name Deutscher Universitätsverlag, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8244-4601-8
  • Online ISBN 978-3-322-81361-9
  • About this book