Berufsbiografie und Familiengründung

Biografiegestaltung junger Erwachsener nach Abschluss der Berufsausbildung

  • Authors
  • Thomas Kühn

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-8
  2. Thomas Kühn
    Pages 11-12
  3. Thomas Kühn
    Pages 13-31
  4. Thomas Kühn
    Pages 33-50
  5. Thomas Kühn
    Pages 51-86
  6. Thomas Kühn
    Pages 87-133
  7. Thomas Kühn
    Pages 289-316
  8. Back Matter
    Pages 319-332

About this book

Introduction

Das Thema der demografischen Krise gewinnt zunehmend Raum in öffentlichen Debatten. Niedrige Geburtenraten und immer mehr dauerhaft Kinderlose stellen für unsere Gesellschaft und insbesondere für ihre Sozialsysteme langfristig eine große Herausforderung dar, für die noch keine Lösung gefunden ist. Zu wenig sind aber bisher Hintergründe dafür untersucht worden, dass junge Erwachsene immer später und immer seltener den Übergang in die Elternschaft vollziehen. Dieses Buch liefert einen Beitrag zur Aufklärung dieser Fragestellung, indem das Ineinandergreifen von Handlungsorientierungen und Planungsprozessen bezogen auf die Lebensbereiche Beruf und Familie untersucht wird. Deutlich wird, dass die Familiengründung für junge Frauen und Männer ein erhebliches Planungsproblem darstellt und mit zahlreichen biografischen Unsicherheiten und Ambivalenzen verbunden ist. Die zunehmende Kinderlosigkeit ist nicht die Folge eines grundlegenden normativen Wandels, sondern die Konsequenz wiederholter biografischer Aufschübe. In Abhängigkeit von verschiedenen beruflichen Orientierungen und Chancenstrukturen zeigen sich sehr unterschiedliche Problemkonstellationen bezogen auf die Familiengründung.

Keywords

Arbeitsmarkt Ausbildung Beruf Berufsausbildung Biografieforschung Familiensoziologie Frauen Lebenslauf

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-80526-3
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2004
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-531-14157-2
  • Online ISBN 978-3-322-80526-3
  • About this book