Advertisement

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-6
  2. Fred Adlmüller

    1. Gerald Bast
      Pages 7-8
  3. Die Kostüm- und Modesammlung der ‚Angewandten‘

  4. Editorial

    1. Elisabeth Frottier
      Pages 13-26
  5. Biografische Daten Fred Adlmüllers (1909–1989)

    1. Elisabeth Frottier
      Pages 27-37
  6. Adlmüller als Modeschöpfer

  7. Adlmüller als Professor

  8. Adlmüller als Mäzen

  9. Back Matter
    Pages 254-256

About this book

Introduction

Fred Adlmüller (1909-1989), Modeschöpfer, Bühnen- und Filmausstatter mit internationalem Ruf war Inhaber eines florierenden Salons in der Wiener Kärntner Straße. Zu seiner Klientel zählte die internationale und österreichische Prominenz aus Politik, Wirtschaft und Kunst. Der charismatische Designer gab sein reiches Wissen auch als Professor an der Modeklasse der Universität für angewandte Kunst Wien in den 70er Jahren weiter. In visionärer Weise begründete er das „Adlmüller-Stipendium", das seit 1993 jährlich an Studierende der Universität verliehen wird und erwies sich damit als Mäzen zukünftiger kreativer Generationen. Die Monographie bietet eine umfassende Darstellung über Leben und Schaffen Fred Adlmüllers, eine Präsentation von Arbeiten und Projekten seiner SchülerInnen und der PreisträgerInnen aus dem Bereich Mode. Essays ausgewiesener Fachleute wie Ingrid Loschek, Andreas Bergbaur, Gloria Sultano, Annemarie Bönsch und Elisabeth Frottier, Interviews mit ZeitzeugInnen und ExpertInnen, eine biografische Tafel und die reiche Bebilderung machen den Band zu einem unverzichtbaren Werk für alle an Modedesign Interessierte.

Keywords

Design Geschichte Kreativität Mode V109 W.F. Adlmüller

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-211-89040-0
  • Copyright Information Springer-Verlag Vienna 2009
  • Publisher Name Springer, Vienna
  • Print ISBN 978-3-211-89039-4
  • Online ISBN 978-3-211-89040-0
  • Buy this book on publisher's site