Advertisement

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-5
  2. Georg Vrachliotis
    Pages 7-26
  3. Georg Vrachliotis
    Pages 27-39
  4. Georg Vrachliotis
    Pages 41-76
  5. Georg Vrachliotis
    Pages 77-97
  6. Georg Vrachliotis
    Pages 99-125
  7. Georg Vrachliotis
    Pages 127-160
  8. Georg Vrachliotis
    Pages 161-198
  9. Georg Vrachliotis
    Pages 199-229
  10. Back Matter
    Pages 231-279

About this book

Introduction

In der Epoche der Kybernetik sahen sich Architekten mit einem neuen operativen Möglichkeitsraum aus technischen Systemen, Verfahren und Prozessen konfrontiert. Entwurfsprozesse wurden von ihrem schöpferischen Wesen auf wissenschaftliche Lösungsverfahren reduziert. Gebäude wurden durch Schaltdiagramme und Rückkopplungsschleifen errechnet, Grundrisse und Pläne nicht mehr per Hand skizziert, sondern an einem Rechenautomaten erstellt. Der Bedeutung von Kreativität und Phantasie stellte man die technische Intelligenz von Elektronengehirnen und Denkmaschinen gegenüber. Im Fadenkreuz der Kybernetik befand sich damit das Bild des Architekten selbst – in seiner traditionellen Rolle als intuitiver Entwerfer, Gestalter und Demiurg. Es ging es um nichts Geringeres als das Fortbestehen seiner Autorenschaft in einer avancierten technowissenschaftlichen Welt.

Die Epoche der Kybernetik wird im vorliegenden Buch als ein Januskopf gedeutet, dessen eines Gesicht den historischen Blick freigibt auf ein bislang vernachlässigtes Kapitel der Architekturgeschichte der Nachkriegszeit, dessen anderes Gesicht aber Züge aufweist, in denen erkennbar wird, dass eine kritische Betrachtung einer zunehmend durch Informationstechnologien geregelten Architekturproduktion unumgänglich ist.

Authors and affiliations

  • Georg Vrachliotis
    • 1
  1. 1.ETH ZürichSchweiz

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-211-79198-1
  • Copyright Information Springer-Verlag/Wien 2012
  • Publisher Name Springer, Vienna
  • Print ISBN 978-3-211-79197-4
  • Online ISBN 978-3-211-79198-1
  • Buy this book on publisher's site