Advertisement

Urbanism — for sale feld 72

Österreichischer Beitrag zur 7. Internationalen Architekturbiennale São Paulo

  • Editors
  • Lilli Hollein

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-5
  2. Urbanism — for Sale

    1. Lilli Hollein
      Pages 6-9
  3. Theorie und Gestaltung im Vierten Maschinenzeitalter

  4. Aufgewühlter Grund, Gestörtes Fundament

    1. Iain Chambers
      Pages 18-24
  5. Raum Schaffen: Ein Leitfaden

    1. Anette Baldauf
      Pages 25-33
  6. Urbane Strategien

    1. Pages 34-37
    2. Pages 38-39
    3. Pages 40-43
    4. Pages 44-45
    5. Pages 46-49
    6. Pages 50-53
    7. Pages 54-57
    8. Pages 60-63
    9. Pages 64-67
    10. Pages 68-71
    11. Pages 72-79
  7. Architekture/Architecture

    1. Pages 80-83
    2. Pages 84-87
    3. Pages 88-93
    4. Pages 94-97
    5. Pages 98-101
    6. Pages 102-105
    7. Pages 106-109
    8. Pages 110-113
    9. Pages 114-117
    10. Pages 118-119

About this book

Introduction

Die Arbeit des Architekturbüros feld72 – das zuletzt durch das „Winecenter Kaltern" in Südtirol international Beachtung fand – bewegt sich an der Schnittstelle zwischen Architektur, angewandtem Urbanismus und Kunst. Neben den konkreten Planungen für Bauaufgaben beschäftigen sich feld72 im Rahmen der selbst initiierten Projektreihe „Urbane Strategien" seit Anbeginn ihrer Bürogründung 2002 mit Fragestellungen des Gebrauchs und der Wahrnehmung des öffentlichen Raumes. Im österreichischen Beitrag zur 7. Internationalen Biennale in Sao Paulo zeigt die Kuratorin Lilli Hollein erstmals eine Werkschau von etwa 20 architektonischen und künstlerischen Arbeiten des jungen Büros sowie eine eigens für die Biennale geschaffene Installation, welche die Projektreihe „Urbane Strategien" fortschreibt.

Keywords

Architecture Architektur Feld 72 Sao Paulo Biennale V108

Bibliographic information