Table of contents

  1. Front Matter
    Pages i-3
  2. Einführung

    1. Roland Burgard
      Pages 4-13
  3. Wohnbauforschung

  4. Wohnbauforschung in Bund, Ländern und Gemeinden

    1. Front Matter
      Pages 27-27
    2. Dieter von Lüpke
      Pages 56-67
    3. Manfred Hegger, Barbara Gehrung, Isabell Schäfer
      Pages 68-77
    4. Herbert Greisberger, Michael Paula, Theodor Zillner
      Pages 78-85
    5. Roland Burgard, Raimund Gutmann
      Pages 104-115
  5. Wohnbauforschung von Unternehmen

  6. Wohnbauforschung von Privaten

    1. Front Matter
      Pages 169-169

About this book

Introduction

1 Roland Burgard „Standards der Zukunft – Wohnbau neu gedacht“, ein unprätentiöser, gleichwohl anspruchsvoller Titel für ein zentrales Thema, das Öffe- lichkeit und Fachwelt derzeit umtreibt. Wie wohnen? Heute eine Fe- sehreportage über die Slums in Mumbai, morgen ein Bericht über das Wohnen auf dem Wasser in einer Tageszeitung, übermorgen ein Radioessay über Juppies im Boardinghouse, dann eine Dokumen- tion über eine Ökosiedlung in Vorarlberg und so weiter und so fort. Auch vergeht kaum eine Woche, in der nicht in einem Symposium, Kongress oder einer Diskussionsrunde über das Wohnen in der - kunft neu nachgedacht wird. Was macht dieses Thema so interessant? Sind es unbefriedigende Wohnverhältnisse und Zukunftsängste wegen bevorstehender V- änderungen durch Überalterung, Bevölkerungsrückgang und Integ- tion von Zuwanderern? Ist es einfach die Sehnsucht nach Heimat in einer vom ständigen Wechsel geprägten Welt? Oder ist es die Dyna- Jeder wohnt: die patriarchalische mik, welche von einer Individualisierung und Internationalisierung der Großfamilie Gesellschaft ausgeht und völlig neue Möglichkeiten und Perspek- ven eröffnet? Kurzum: Sind es die Risiken oder die Chancen, welche die Beschäftigung mit dem Thema Wohnen so spannend machen? Geht es um das Wohnen, so gibt es keine Laien; jedermann besitzt eine persönliche Expertise. Der Wohnungsbau ist nicht nur eine de- kate, sondern auch eine äußerst komplexe Aufgabe. Zunächst ist der Wohnungsbau eine Domäne der Politik, denn ihr obliegt die Dasei- vorsorge, in welcher die Ressorts Raumordnungs-, Planungs-, Sozi- und Wirtschaftspolitik aufeinander treffen. Sie hat die Koordinaten für die Zukunft des Gemeinwesens vorzugeben.

Keywords

Architektur Bauen und Wohnen in der Zukunft Baukonstruktion Städtebau Wohnungsbau

Editors and affiliations

  • Roland Burgard
    • 1
  1. 1.Institut für ArchitekturUniversiät für angewandte Kunst WienWienÖsterreich

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-211-74814-5
  • Copyright Information Springer Vienna 2008
  • Publisher Name Springer, Vienna
  • Print ISBN 978-3-211-74813-8
  • Online ISBN 978-3-211-74814-5
  • About this book