Advertisement

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages i-ix
  2. Pages 1-16
  3. Pages 50-90
  4. Pages 91-99
  5. Pages 100-104
  6. Pages 105-119
  7. Pages 120-138
  8. Pages 139-147
  9. Back Matter
    Pages 148-251

About this book

Introduction

Massenmedien sind nicht nur unverzichtbar für eine funktionierende Demokratie, sie stellen in der Informations- und Wissensgesellschaft auch einen wesentlichen Wirtschaftsfaktor dar.

Dargestellt werden nach einem Überblick über die Medienlandschaft in Österreich das immer wichtiger werdende europäische Medienrecht einschließlich Fragen der "Online-Medien", die verfassungsrechtlichen Rahmenbedingungen, das Medienordnungsrecht des Mediengesetzes und des privaten und öffentlichen Rundfunkrechts, das Sonderarbeitsrecht der Medienmitarbeiter, das Medienwettbewerbsrecht einschließlich Fragen der "Vielfaltssicherung", ein Überblick über Medienförderung auf europäischer und innerstaatlicher Ebene, das Recht der Werbung einschließlich des Rechts der Rundfunkwerbung und Spezialfragen wie der Werbeabgabe sowie Fragen des straf- und zivilrechtlichen Persönlichkeitsschutzes. Der Anhang enthält das Mediengesetz, das ORF-Gesetz, das Privatfernseh- und Privatradiogesetz sowie das KommAustria-Gesetz.

Keywords

Medienrecht Neue Medien ORF-Gesetz Persönlichkeitsschutz Presseförderung Presserecht Privatfernsehen Privatradio Rundfunkrecht

Authors and affiliations

  • Michael Holoubek
    • 1
  • Klaus Kassai
    • 2
  • Matthias Traimer
    • 3
  1. 1.Institut für Österreichisches und Europäisches Öffentliches RechtWirtschaftsuniversität WienÖsterreich
  2. 2.Kommunikationsbehörde Austria (KommAustria)Austria
  3. 3.Bundeskanzleramt / VerfassungsdienstAustria

Bibliographic information