Advertisement

Vorlesungen über Mechanik

  • Hans Ziegler

Part of the Lehr- und Handbücher der Ingenieurwissenschaften book series (LHI, volume 29)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-8
  2. Hans Ziegler
    Pages 9-10
  3. Hans Ziegler
    Pages 11-60
  4. Hans Ziegler
    Pages 61-163
  5. Hans Ziegler
    Pages 164-306
  6. Hans Ziegler
    Pages 307-361
  7. Hans Ziegler
    Pages 362-436
  8. Back Matter
    Pages 437-445

About this book

Introduction

Dieses Buch ist aus Vorlesungen entstanden, die ich seit drei Jahrzehnten an der Eidgenössischen Technischen Hochschule für die Studierenden des Bau­ ingenieurwesens und der Vermessung, des Maschineningenieurwesens und der Elektrotechnik gehalten habe. Es stellt eine Neufassung der Bände I und II der Mechanik dar, welche seit 1946 im gleichen Verlag (ursprünglich unter meinem und dem Namen meines verehrten Lehrers und Vorgängers, Prof. Dr. ERNST MEISSNER) erschienen ist. Ich habe den schon in der 3. Auflage der früheren Fassung begonnenen Modemisierungsprozeß hier ein Stück weitergeführt und versucht, das Buch theoretisch zu straffen und gleichzeitig in methodischer Hinsicht den heutigen Bedürfnissen anzupassen. So wurde die Kinematik, die ja unmittelbar an die Geometrie anknüpft und daher dem Studierenden nur geringe Anfangsschwie­ rigkeiten macht, an die Spitze gestellt. Mit dieser Anordnung kann der Begriff der Leistung frühzeitig definiert werden. Das bietet den Vorteil, daß sowohl die Statik wie die Kinetik allein auf ein verallgemeinertes Reaktionsprinzip sowie das Prinzip der virtuellen Leistungen gegründet und damit von zahl­ reichen überflüssigen Axiomen befreit werden können. Die beiden Prinzipien lassen sich von Anfang an in einer für beliebige Körper gültigen Gestalt formu­ lieren, und damit kann auf die nur historisch gerechtfertigte, sachlich aber an­ fechtbare Praxis verzichtet werden, die Mechanik räumlich ausgedehnter Körper aus derjenigen der Massenpunkte zu entwickeln. Aus didaktischen sowie historischen Gründen erscheint es freilich vernünftig, die Axiome der Punkt­ mechanik zu erwähnen und auch zu verwenden, auch wenn sie sich schließlich als Konsequenzen der beiden genannten Prinzipien herausstellen.

Keywords

Kinematik Kinetik Mechanik Statik

Authors and affiliations

  • Hans Ziegler
    • 1
  1. 1.Eidgenössischen Technischen Hochschule in ZürichSchweiz

Bibliographic information