Advertisement

π — Die Story

Aus dem Französischen von Manfred Stern

  • Authors
  • Jean-Paul Delahaye

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-12
  2. Jean-Paul Delahaye
    Pages 13-32
  3. Jean-Paul Delahaye
    Pages 33-62
  4. Jean-Paul Delahaye
    Pages 63-82
  5. Jean-Paul Delahaye
    Pages 83-98
  6. Jean-Paul Delahaye
    Pages 117-132
  7. Jean-Paul Delahaye
    Pages 133-158
  8. Jean-Paul Delahaye
    Pages 159-176
  9. Jean-Paul Delahaye
    Pages 177-204
  10. Jean-Paul Delahaye
    Pages 205-232
  11. Back Matter
    Pages 233-271

About this book

Introduction

"Die Zahl1t zu erforschen bedeutet, das Universum zu erforschen ... » David Chudnovsky " ... oder eher die Tiefen des Meeres auszuloten, denn wir befinden uns unter Wasser, und alles scheint ohne Form zu sein. Wir brauchen eine Lampe, und unser Computer ist diese Lampe.» Gregory Chudnovsky 11: = 3,14159 26535 89793 23846 26433 83279 ... Die Zahl 1t steht im Mittelpunkt eines außergewöhnlich großen Bereiches der Mathematik. Dieser Bereich ist so groß, daß niemand ihn jemals vollständig erforschen wird. Dieses Buch streift im Zeitraffer durch die Geschichte der Zahl 1t und zeigt Ihnen auf unterhaltsame Weise, daß die Mathematiker - nach 4000 Jahren Arbeit und vielen wunderbaren Entdeckungen - immer noch neue Eigenschaften von 1t finden. Ungeachtet des bisher angehäuften Wissens bleibt diese funken­ sprühende Zahl geheimnisvoll, und manche der elementaren Fragen über rr scheinen sogar jenseits der Reichweite der heutigen Mathematik zu sein. Um die Zahl 1t gruppieren sich viele Teilgebiete der Mathematik, denen Sie hier begegnen. Hierzu gehören: - die Geometrie, denn wir dürfen niemals vergessen, daß 1t seinen Ursprung in den Überlegungen der antiken Geometer hatte. Auch heute noch haben wir unsere Freude an den scharfsinnigen Konstruktionen mit Zirkel und Lineal, die Generationen von Mathematikern mit Besessenheit erfüllt haben.

Keywords

Analysis Forschung Geometrie Geschichte Mathematik Zahl Pi Zeit

Bibliographic information