Facharztwissen Urologie

Differenzierte Diagnostik und Therapie

  • Hans U. Schmelz
  • Christoph Sparwasser
  • Wolfgang Weidner

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XXVI
  2. W. F. Thon, J. Stein, W. Vahlensieck, F. Seseke, T. Steiner, J. Schubert et al.
    Pages 1-119
  3. T. Knoll, M. S. Michel
    Pages 121-143
  4. V. Rohde, M. Cziborra, F. Jockenhövel, J. Simon, J. E. Gschwend, A. Heidenreich et al.
    Pages 145-300
  5. I. Märk, D. Filipas, R. Stein, J. W. Thüroff, M. Fisch, R. Beetz
    Pages 301-374
  6. J. Miller, G. Zöller, W. Krause
    Pages 375-409
  7. H. Leyh, U. Necknig, T. Pottek
    Pages 411-429
  8. M. Stöhrer, B. Wefer, C. van der Horst, K. P. Jünemann, D. Melchior, C. Sparwasser et al.
    Pages 431-502
  9. J. Simon, T. Pottek
    Pages 503-518
  10. E. Waldkirch, C. G. Stief, C. Sparwasser, M. Wiedmann, E. W. Hauck, S. Kliesch
    Pages 519-577
  11. W. Weidner
    Pages 579-599
  12. C. Sparwasser, C. Niclas
    Pages 601-621
  13. U. Häußler, F. Keller
    Pages 623-633
  14. J. Schubert, T. Steiner
    Pages 635-648
  15. M. Riedel, F. Keller
    Pages 649-655
  16. C. Matthies, W. Wagner
    Pages 657-667
  17. D. Weckermann
    Pages 669-686
  18. Back Matter
    Pages 715-735

About this book

Introduction

Die Idee für das Buch »Facharztwissen Urologie« kam aus den Reihen der urologischen Ass- tenzärzte. Sie wünschten sich ein Buch, das rationelle diagnostische Prozeduren und aktuelle therapeutische Konzepte aufzeigt. Das Buch sollte umfassend, aktuell und im Preis angem- sen sein. In einer Zeit des exponentiellen Wissenszuwachses, in der es zunehmend schwieriger wird, mit seinem persönlichen Wissen auf dem neuesten Stand zu bleiben, ist es umso wichtiger, dem praktisch tätigen Urologen ein Werk an die Hand zu geben, das aktuelle Konzepte schnell, umfassend und klar strukturiert vermittelt. Die Herausgeber haben sich dieser Herausforderung gestellt und ein für ein urologisches Lehrbuch neues Konzept entwickelt. Übersichtlich werden alle urologischen Krankheitsbilder dargestellt. Neben einem kurzen Abriss der Grundlagen, wie Epidemiologie und Ätiopat- genese, wird besonderer Wert auf die Beschreibung diagnostischer und therapeutischer Prozeduren gelegt. Wie in einem Therapiemanual werden so beispielsweise Medikamente inklusive ihrer Dosierungen angegeben. In ihrem Ergebnis noch unklare Therapieformen werden diskutiert. Die klare Strukturierung der Kapitel erleichtert die Benutzung als Na- schlagewerk in der täglichen Praxis. Tabellen und Algorithmen vereinfachen das Lernen und Nachschlagen. Es entstand ein Buch, das sich nicht nur für urologische Assistenzärzte eignet; auch der Facharzt findet hier eine Vielzahl wissenswerter Informationen auf engstem Raum.

Keywords

Andrologie Chemotherapie Diagnostik Facharztprüfung Harninkontinenz Inkontinenz Kinderurologie Niere Nierenerkrankung Urologie gynäkologische Urologie

Authors and affiliations

  • Hans U. Schmelz
    • 1
  • Christoph Sparwasser
    • 2
  • Wolfgang Weidner
    • 3
  1. 1.Urologische AbteilungBundeswehrkrankenhaus UlmUlm
  2. 2.Bundeswehrkrankenhaus UlmUlm
  3. 3.Justus-Liebig-Universität GießenGießen

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/3-540-32986-2
  • Copyright Information Springer Medizin Verlag Heidelberg 2006
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Medicine (German Language)
  • Print ISBN 978-3-540-20009-3
  • Online ISBN 978-3-540-32986-2
  • About this book