Advertisement

© 2006

Unternehmensstrategien im Wettbewerb

Eine spieltheoretische Analyse

Textbook
  • 23k Downloads

Part of the Springer-Lehrbuch book series (SLB)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XX
  2. Grundlagen

    1. Pages 21-40
  3. Kostenführerschaft und Wettbewerb im homogenen Oligopol

  4. Produktdifferenzierung und Wettbewerb im heterogenen Oligopol

  5. Zusammenfassung

  6. Back Matter
    Pages 375-387

About this book

Introduction

Thema des Buches sind grundlegende Wettbewerbsstrategien von Unternehmen zur Kostenführerschaft und zur Produktdifferenzierung. Dazu gehören (aus kurzfristiger Sicht) Absatz- und Preisstrategien und (aus langfristiger Sicht) Innovations-, Forschungs-, Produkt-, Standort-, Werbe- und Standardisierungsstrategien. Diese Strategien werden einzeln mit Hilfe spieltheoretischer Konzepte im Rahmen einfacher Modelle des oligopolistischen Wettbewerbs untersucht. Neben der strategischen Interaktion im tatsächlichen Wettbewerb interessiert auch immer der potentielle Wettbewerb und die Frage strategischer Markteintrittsbarrieren. Am Ende jedes Kapitels finden sich unternehmenspolitische Schlussfolgerungen und Literaturhinweise. Das Buch kann im Rahmen der Hochschulausbildung (sowohl in volks- als auch in betriebswirtschaftlichen Veranstaltungen) und der Weiterbildung eingesetzt werden. Es ist vollständig überarbeitet und enthält nun zwei weitere Kapitel, eines zum Innovationswettbewerb, bei dem Spillover-Externalitäten im Zentrum stehen, und ein zweites zur Taxonomie von Unternehmensstrategien. Die übrigen Kapitel wurden überarbeitet und mit neuen Aufgaben zur Lernkontrolle versehen.

Keywords

Industrieökonomik Innovation Marketing Spieltheorie Strategie Unternehmensplanung Unternehmensstrategie Wettbewerb Wettbewerbestheorie Wettbewerbsstrategie

Authors and affiliations

  1. 1.Department WirtschaftswissenschaftenUniversität HamburgHamburg
  2. 2.Wirtschaftswissenschaftliche FakultätUniversität LeipzigLeipzig

About the authors

Inhaber des Lehrstuhls für Wirtschaftspolitik und Industrieökonomik und Direktor des Instituts für Allokation und Wettbewerb der Universität Hamburg. Umfangreiche Erfahrungen in der Managementfortbildung sowie in der Management- und Politikberatung. Ehemals Rektor und Lehrstuhlinhaber an der WHU Koblenz/Vallendar. Langjähriges Mitglied der EMBA-Fakultät der China Europe International Business School (CEIBS) in Shanghai. Mitherausgeber nationaler und internationaler Fachzeitschriften. (http://www.rrz.uni-hamburg.de/PFAEHLER/)

Inhaber des Lehrstuhls für Mikroökonomik an der Universität Leipzig. Verfasser der Lehrbücher Mikroökonomik, Entscheidungs- und Spieltheorie und Kooperative Spieltheorie. Verfasser des Buches „Eine Zeitreise zu den Ursprüngen unserer Sprache", Spezielle Forschungsgebiete: Anwendungen der Mikroökonomik in der BWL, Kooperative Spieltheorie, Nichtkooperative Spieltheorie

 

Bibliographic information

  • Book Title Unternehmensstrategien im Wettbewerb
  • Book Subtitle Eine spieltheoretische Analyse
  • Authors Wilhelm Pfähler
    Harald Wiese
  • Series Title Springer-Lehrbuch
  • DOI https://doi.org/10.1007/3-540-30575-0
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2006
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Business and Economics (German Language)
  • Softcover ISBN 978-3-540-28000-2
  • eBook ISBN 978-3-540-30575-0
  • Series ISSN 0937-7433
  • Edition Number 2
  • Number of Pages XX, 387
  • Number of Illustrations 143 b/w illustrations, 0 illustrations in colour
  • Topics Economics, general
    Industrial Organization
    Organization
  • Buy this book on publisher's site

Reviews

Aus den Rezensionen zur 2. Auflage:

"Industrieökonomik und Spieltheorie haben in den letzten 20 Jahren stark an Bedeutung gewonnen … Das vorliegende Werk hat sich auf diesem Gebiet als führendes Lehrbuch etabliert. … Um die Verbindung zur BWL zu unterstreichen, wurden am Ende jedes Kapitels Schlussfolgerungen aus Sicht der Unternehmen eingebaut. … Das Buch, das gewisse Grundkenntnisse der Mikroökonomik voraussetzt, ist für das VWL-Hauptstudium bestens geeignet und dürfte auch für manch angehenden Betriebswirt von großem Nutzen sein."

(in: Studium - Das Buchmagazin für Studenten, 2006, Issue 78, S. 19 f.)