Advertisement

© 2006

Biosystematik

Textbook

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XII
  2. Pages 1-39
  3. Pages 40-52
  4. Pages 54-80
  5. Pages 82-98
  6. Pages 100-162
  7. Pages 164-192
  8. Pages 194-237
  9. Pages 238-265
  10. Pages 266-335
  11. Pages 336-372
  12. Pages 374-403
  13. Pages 404-438
  14. Pages 440-459
  15. Pages 460-507
  16. Pages 508-615
  17. Pages 616-651
  18. Back Matter
    Pages 652-696

About this book

Introduction

Die Verästelungen im Baum des Lebens

Wussten Sie, dass Sie mit einem Röhrling näher verwandt sind als mit einem Gänseblümchen? …, dass die Krokodile mit den Vögeln näher verwandt sind als mit den Eidechsen? …, dass die Dinosaurier noch immer unter uns sind?

In den letzten 30 Jahren sind die Methoden der Klassifikation völlig neu überdacht worden. Das Resultat stellt die bisherige Einteilung des Lebens auf den Kopf. Dennoch haben sich die neuen Erkenntnisse aus den Forschungslabors der Welt bislang nicht im Unterrichtsstoff an Schulen und Universitäten niedergeschlagen.

Bisher sind mehr als 2 Millionen Arten und über 30 Abteilungen bzw. Stämme dokumentiert. Die Biosystematik hilft die organismische Vielfalt zu bewältigen. Sie stellt die wesentlichen Einteilungs- und Ordnungskriterien vor und diskutiert bedeutende stammesgeschichtliche Entwicklungslinien.

Ein einzigartiger Überblick

Keywords

Actinopterygii Arten Euarthropoda Klassifikation Mammalia Metazoa Mollusca Vögel

Authors and affiliations

  1. 1.Museum National d’Histoire Naturelle (MNHN)Paris
  2. 2.Université Pierre et Marie Curie (Paris 6)Paris

Bibliographic information

Reviews

Aus den Rezensionen:

"… Das vorliegende Werk … gibt erstmalig einen Überblick über alle Lebewesen von den Bakterien bis zum Menschen. … eine gute Einführung in Geschichte, Aufgaben und Methoden der Systematik. … Eine gute methodologische Klärung der Begriffe und Verfahren führt zum besseren Verständnis des Werkes. … eine … lernfreundliche Übersicht. … Die grafische Gestaltung des Werkes verdient volle Anerkennung. … der vorliegende Versuch einer Biosystematik … handelt … um eine mutige und sehr interessante Darstellung, deren kritisches Studium allen an Phylogenie und Systematik der Organismen Interessierten empfohlen werden kann."

(in: Feddes Repertorium, 2006, Vol. 117, Issue 3-4, S. 312 f.)

 

Aus den Rezensionen:

"… In ihrem Werk … fassen die beiden Autoren die gesamte Lebensfülle der Erde in einem Überblick zusammen. … Eine sehr große Zahl von Abbildungen vertieft schließlich die Wissensvermittlung und teilt das Wesentliche mit. Es werden dazu ausschließlich sorgfältige Zeichnungen … ausgewählt. Den Abschluß des Buches bilden ein allgemeines Literaturverzeichnis, eine Lexikon von Begriffen und ein umfangreiches Sachwortverzeichnis. Das Buch ist für jede biologisch orientierte Bibliothek eine gute Ergänzung und kann umfangreiche Serien über Tiere, Pflanzen oder Mikroorganismen vervollständigen."

(Manfred Reitz, in: Arzneimittel-Forschung / Drug Research, 2006, Vol. 56, Issue 8, S. 617)

 

Aus den Rezensionen:

"… Man wird im deutschsprachigen Raum vergeblich nach echten Alternativen suchen. … Der Rez. kennt jedenfalls kein anderes Lehrbuch, das in dieser Weise stammesgeschichtliche mit systematischen und allgemeinen biologischen Informationen kombiniert."

(C. KLUG, in: Zentralblatt für Geologie und Paläontologie Teil II, 2006, Issue 5-6, S. 701 ff.)

 

Aus den Rezensionen:

"Den Menschen in das Gesamtgefüge der Lebewesen von Blaualge bis Blauwal einzuordnen, dieser Aufgabe nimmt sich … der Band ‘Biosystematik‘ der Pariser Wissenschaftler Guillaume Lecointre und Hervé Le Guyader an. Es ist eindrucksvoll, wie sie es schaffen, auf knapp 700 Seiten … Verwandtschaftsverhältnisse aller rezent bekannten Organismengruppen zu zeichnen … Das Endprodukt … liefert zu jedem beschriebenen Taxon auch Grundinformationen zu Körperbau, Ökologie und speziellen Merkmalen. Somit und nicht zuletzt wegen seiner hervorragenden, stilistisch gut aufeinander abgestimmten Illustrationen, wird der Band ... als Lehrbuch … nutzbar." (Stephan M. Hübner, in: Forschung Frankfurt, 2007, Vol. 25, Issue 3, S. 106 f.)

 

"… Es ist erfreulich, dass hier erstmals eine deutschsprachige Übersicht aller Organismengruppen nach den Prinzipien der phylogenetischen Systematik vorliegt. … Viele der im Buch enthaltenen aktuellen Erkenntnisse der phylogenetischen Verwandtschaften sind interessant und für viele Leser sicher auch überraschend …" (Jürgen Dengler, in: Kieler Notizen zur Pflanzenkunde, 2007, Vol. 35, S. 126 f.)