Advertisement

Festschrift für Walter H. Rechberger zum 60. Geburtstag

  • Ludwig Bittner
  • Thomas Klicka
  • Georg E. Kodek
  • Paul Oberhammer
Book
  • 6.7k Downloads

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XXV
  2. Alfred Burgstaller, Matthias Neumayr
    Pages 75-89
  3. Astrid Deixler-Hübner
    Pages 91-101
  4. Nevhis Deren-Yıldırım
    Pages 103-113
  5. Ulrike Frauenberger-Pfeiler
    Pages 125-138
  6. Konstantinos D. Kerameus
    Pages 251-261
  7. Andreas Kletečka
    Pages 263-274
  8. Andreas Konecny
    Pages 301-316
  9. Paul Oberhammer
    Pages 413-425
  10. Rolf A. Schütze
    Pages 567-577
  11. Gerhard Walter
    Pages 695-708

About this book

Introduction

Achtung und Erfüllung des Rechts, diesen beiden Maximen zu dienen ist eine der vornehmen Aufgaben des Juristen. Das Recht darf Geltung beanspruchen dann, wenn es auf Grundsätzen von Menschenwürde und Sittlichkeit beruht. Nur das so gegründete Recht darf seine Wirksamkeit, bezogen auf die Indivi- en und ihre gesellschaftliche Ordnung, am Verhalten jener erproben, die ihm unterworfen sind. Dies gilt gleichermaßen für die generelle Norm des Gesetzes und die vereinbarte Bedingung des Vertrags. Zum Wesen des Rechts gehört seine Erzwingbarkeit, wenn auch der Zwang als solcher nicht das Wesen des der Menschenwürde und der Sittlichkeit geh- chenden Rechts ausmachen darf. Denn es bleibt auch dann Recht, wenn es – aus welchem Grunde immer – nicht oder nicht mehr erzwingbar ist. Für Walter Re- berger wird an der Richtigkeit dieser Formel bestimmt kein Zweifel bestehen. Unbeschadet dieser Überzeugung ist das wissenschaftliche Wirken des mit dieser Festschrift geehrten Universitätsprofessors den Fragen der Durchsetzung des Rechts und dies vornehmlich im zivilrechtlichen Bereich gewidmet. Walter Rechberger dient damit dem Einzelnen bei Durchsetzung seines Anspruchs und der Gesellschaft bei Wahrung ihrer Autorität. Die Einladung an einen Vertreter des Notariats, dessen Berufung die Stre- vermeidung ist, ein Vorwort für eine Festschrift beizusteuern, die einem der hervorragenden Lehrer des Verfahrens für den Rechtsstreit gewidmet ist, mag geeignet sein, Neugier nach den Zusammenhängen von notarieller Tätigkeit und den Forschungsgebieten des Geehrten zu wecken. Denkt man doch beim Begriff des zivilgerichtlichen Verfahrens zunächst an Prozess-, Exekutions- und Insolvenzrecht.

Keywords

Internationales Zivilverfahrensrecht Zivilrecht Zivilverfahrensrecht Österreich

Editors and affiliations

  • Ludwig Bittner
    • 1
  • Thomas Klicka
    • 2
  • Georg E. Kodek
    • 3
  • Paul Oberhammer
    • 4
  1. 1.Öffentlicher NotarHollabrunnÖsterreich
  2. 2.Westfälische Wilhelms-UniversitätMünsterDeutschland
  3. 3.Oberlandesgericht WienÖsterreich
  4. 4.Universität ZürichSchweiz

Bibliographic information