Advertisement

Schmerzbehandlung in der Palliativmedizin

  • Günther Bernatzky
  • Reinhard Sittl
  • Rudolf Likar

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XIII
  2. Andreas Heller, Sabine Pleschberger
    Pages 10-15
  3. Hildegard Teuschl Sr.
    Pages 16-17
  4. Michaela Werni-Kourik, Franz Zdrahal
    Pages 19-22
  5. Günther Bernatzky, Rudolf Likar
    Pages 23-26
  6. Gudrun Russ
    Pages 27-34
  7. Rudolf Likar, Günther Bernatzky
    Pages 41-47
  8. Marina Kojer
    Pages 49-57
  9. Hubert Hausmaninger
    Pages 65-76
  10. Hans Georg Kress, Birgit Kraft
    Pages 91-99
  11. Reinhard Sittl, Norbert Grießinger, Rudolf Likar
    Pages 100-106
  12. Wilfried Ilias
    Pages 118-127
  13. Hans Georg Kress
    Pages 118-127
  14. Hans-Werner Waclawiczek
    Pages 143-145
  15. Rudolf Likar, Günther Bernatzky, Reinhard Sittl
    Pages 154-160
  16. Günther Bernatzky, Horst-Peter Hesse
    Pages 175-179
  17. Wolfgang Pipam
    Pages 180-184
  18. Gudrun Russ
    Pages 219-220
  19. Klaus M. Schweiggl
    Pages 227-232
  20. Back Matter
    Pages 259-263

About this book

Introduction

Kann es für Menschen, die unheilbar krank sind, so etwas wie Lebe- qualität geben? Wenn ja, worin könnte diese bestehen und was können professionelle HelferInnen und Angehörige dazu beitragen? Sicher ist: Wir können Menschen ihre Trauer nicht abnehmen, wenn sie erkennen, dass sie bald sterben und alles Irdische, das ihnen lieb und wertvoll ist, verlieren werden. Sicher ist aber auch: Wir können ihre körperlichen und seelischen Leiden in der letzten Lebensphase lindern, wenn wir sie auf diesem Weg begleiten, als ÄrztInnen, TherapeutInnen, Pflegende, Angehörige, Freunde. Wenn die Kranken wissen, dass sie nicht alleine sind, sondern dass sie begleitet werden, dann wird es auch leichter für sie, ihr Dasein seinem Lebensentwurf entsprechend zu vo- enden. Gegenseitiges Vertrauen hat dabei ebenso zentrale Bedeutung wie das Wissen um die Möglichkeiten, die es heute gibt, um die Schmerzen von PalliativpatientInnen zu lindern und ihre Lebensqualität zu verbessern. Die Nachfrage nach diesem Wissen ist erfreulicherweise so groß, dass nur eineinhalb Jahre nach dem Erscheinen des Buches „Schmerzbehandlung in der Palliativmedizin“ nun bereits die 2. Auflage – mit einigen aktuellen Ergänzungen – herauskommt. Die 1. Auflage wurde mit dem Jahrespreis der Österreichischen Palliativgesellschaft im Jahr 2004 ausgezeichnet.

Keywords

Aufklärung Aufklärungsgespräch Chirurgie Diagnostik Ethik Klassifikation Lebensqualität Nebenwirkungen Palliativmedizin Schmerz Schmerzdiagnostik Schmerztherapie Strahlentherapie Trauer Tumorpatient

Authors and affiliations

  • Günther Bernatzky
    • 1
  • Reinhard Sittl
    • 2
  • Rudolf Likar
    • 3
  1. 1.Universität SalzburgÖsterreich
  2. 2.Universität ErlangenDeutschland
  3. 3.LKH KlagenfurtÖsterreich

Bibliographic information