Leistungsphysiologie

Grundlagen für Trainer, Physiotherapeuten und Masseure

  • Josef Tomasits
  • Paul Haber

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XII
  2. Pages 1-40
  3. Pages 91-113
  4. Pages 129-138
  5. Pages 139-142
  6. Pages 143-145
  7. Pages 147-148
  8. Pages 151-151
  9. Pages 153-154
  10. Pages 155-171
  11. Pages 173-180
  12. Pages 181-221
  13. Back Matter
    Pages 223-240

About this book

Introduction

Allgemein geltende Grundlagen der Leistungsphysiologie, wie z.B. Leistungsfähigkeit, bilden den Schwerpunkt des Buches. Es werden Themen wie Energiestoffwechsel, Kreislauf und Atmung während einer Belastung und unter Berücksichtigung der Prinzipien der medizinischen Trainingslehre behandelt. Ergänzt wurde die 2. Auflage mit den neuesten Ergebnissen aus der sportmedizinischen Forschung. Die Grundregeln der Planung und Gestaltung systematischen Trainings von Ausdauer und Kraft, sowie die dazugehörige Ernährungsphysiologie werden leicht verständlich dargestellt. Neu ist auch das Layout mit zahlreichen anschaulichen Grafiken. Hauptzielgruppe sind Trainer, Physiotherapeuten und Masseure, aber auch interessierte Laien. Den Physiotherapeuten kommt eine immer größere Bedeutung als Übungsleiter für therapeutisches Training im Bereich der Rehabilitation zu. Dieses Buch bietet eine solide Basis für qualifiziertes Vorgehen bei der Anleitung zu rehabilitativem Training und zur Beratung.

Keywords

Ernährungsphysiologie Leistungsdiagnostik Leistungsfähigkeit Leistungsphysiologie Medizinische Traningslehre Physiologie Physiotherapie Rehabilitation Sportmedizin

Authors and affiliations

  • Josef Tomasits
    • 1
  • Paul Haber
    • 2
  1. 1.Zentrallabor HämatologieAKH der Stadt LinzLinzÖsterreich
  2. 2.Klinische Abteilung für PulmologieUniversitätsklinik für Innere Medizin IVWienÖsterreich

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/3-211-29439-2
  • Copyright Information Springer-Verlag/Wien 2005
  • Publisher Name Springer, Vienna
  • eBook Packages Medicine (German Language)
  • Print ISBN 978-3-211-25221-5
  • Online ISBN 978-3-211-29439-0
  • About this book