Advertisement

HMD Praxis der Wirtschaftsinformatik

, Volume 55, Issue 1, pp 76–90 | Cite as

Management von Logistik-Stammdaten in SAP

Organisatorische und technische Konzepte für Material, Kunden und Lieferanten in Konzernstrukturen
  • Knut Hildebrand
Schwerpunkt
  • 622 Downloads

Zusammenfassung

Dieser Artikel zeigt am Beispiel der Standardsoftware SAP ERP, wie in Konzernen das Stammdatenmanagement in der Logistik technisch-organisatorisch unterstützt werden kann. Auf Basis der im Standard vorhandenen Einstellungsmöglichkeiten sowie durch zusätzliches Customizing lässt sich der Anlage‑, Pflege- und Löschprozess (Master Data Life Cycle) detailliert in der Software abbilden. Damit wird der Status eines jeden Stammsatzes festgelegt. Dies wiederum steuert die damit möglichen betriebswirtschaftlichen Vorgänge – im Konzern und den untergeordneten Strukturen (Werke, Buchungskreise usw.). Auf Probleme, Sonderfälle und Lösungsmöglichkeiten wird zusätzlich eingegangen.

Schlüsselwörter

SAP Master Data Life Cycle MDLC Stammdaten Stammdatenorganisation Datenqualität Stammdatenmanagement Konzern Enterprise System ERP-System Aufbauorganisation Logistik 

Management of Logistic Master Data in SAP

Organizational and Technical Concepts for Material, Customers and Vendors in Consolidated Companies

Abstract

By the example of standard software SAP ERP, this article shows how master data management with logistics master data can be supported technically and organizationally in consolidated companies. On the basis of the adjustments that exist in standard as well as by means of additional customizing, the building, maintenance and deletion process (Master Data Life Cycle) can be illustrated on the software. Thereby, the status of each master data record can be determined. This, in turn, regulates economical processes that were made possible thereby – in consolidated companies and in subordinated structures (plants, company codes etc.). In addition, the article shows an interest in problems, special cases and potential solutions.

Keywords

SAP Master Data Life Cycle Master Data Master Data Organization Data Quality Master Data Management Enterprise Enterprise System ERP-System Organizational structure Logistics 

Literatur

  1. Eller C, Riedl R (2016) Ziele von Informationssystemen. HMD Prax Wirtschaftsinform 53(308):224–238CrossRefGoogle Scholar
  2. Frank U, Hildebrand K (1993) Die Abbildung und Verwaltung temporaler Aspekte in Datenbankmanagement-Systemen. HMD Prax Wirtschaftsinform 30(172):107–119Google Scholar
  3. Hildebrand K (2001) Informationsmanagement, 2. Aufl. Oldenbourg, München, WienGoogle Scholar
  4. Hildebrand K (2002) Organisatorische Implementierung im Informationssystem: Das Problem der Organisationsstrukturen bei der Konfiguration von Softwaresystemen. In: Spitta T, Borchers J, Sneed H (Hrsg) Software Management 2002: Progress through Constancy. GI-Conference Software Management 2002, November 2002, Hamburg, GI-Edition Lecture Notes in Informatics, Vol. P‑23, Gesellschaft für Informatik, Bonn, S 56–62Google Scholar
  5. Hildebrand K (2015) Master Data Life Cycle – Stammdatenprozesse am Beispiel Materialstamm in SAP ERP. In: Hildebrand K, Gebauer M, Hinrichs H, Mielke M (Hrsg) Daten- und Informationsqualität: Auf dem Weg zur Information Excellence, 3. Aufl. Springer, Wiesbaden, S 301–311CrossRefGoogle Scholar
  6. Leyh C, Bley K (2016) Digitalisierung – Chance oder Risiko für den deutschen Mittelstand? – Eine Studie ausgewählter Unternehmen. HMD Prax Wirtschaftsinform 53(307):29–41CrossRefGoogle Scholar
  7. Mertens P (2000) Integrierte Informationsverarbeitung 1. Administrations- und Dispositionssysteme in der Industrie, 12. Aufl. Gabler, WiesbadenCrossRefGoogle Scholar
  8. Meyer N (2011) Funktionales Stammdatenmanagement. In: Hildebrand K, Otto B, Weisbecker A (Hrsg) Stammdatenmanagement, HMD Praxis der Wirtschaftsinformatik, Bd. 279. dpunkt.verlag, Heidelberg, S 27–35Google Scholar
  9. Otto B, Gizanis D (2010) Management von Konzerndaten für eine bessere Datenqualität. Wirtschaftsinform Manag 2010(04):70–74Google Scholar
  10. Reinheimer S (2017) Industrie 4.0, Edition HMD. Springer, WiesbadenGoogle Scholar
  11. Rohweder J, Kasten G, Malzahn D, Piro A, Schmid J (2008) Informationsqualität – Definitionen, Dimensionen und Begriffe. In: Hildebrand K, Gebauer M, Hinrichs H, Mielke M (Hrsg) Daten- und Informationsqualität: Auf dem Weg zur Information Excellence. Vieweg+Teubner Verlag, Wiesbaden, S 25–45CrossRefGoogle Scholar
  12. Schemm J (2008) Zwischenbetriebliches Stammdatenmanagement. Springer, BerlinGoogle Scholar
  13. Scheuch R, Gansor T, Ziller C (2012) Master Data Management. dpunkt.verlag, HeidelbergGoogle Scholar
  14. Spitta T (1998) Schnittstellengestaltung in modularen Unternehmen. Universität Bielefeld, Fakultät für Wirtschaftswissenschaften, Diskussionspapier Nr. 392, April 1998.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2017

Authors and Affiliations

  1. 1.Fakultät WFHochschule Weihenstephan-TriesdorfFreisingDeutschland

Personalised recommendations