Advertisement

HMD Praxis der Wirtschaftsinformatik

, Volume 51, Issue 5, pp 568–579 | Cite as

Der Project Canvas – eine gemeinsame Sprachplattform für Business und IT

  • Frank Habermann
Article
  • 623 Downloads

Zusammenfassung

Die Gestaltung von betrieblichen Informationssystemen braucht beides: Experten und die Verständigung derselben. An Letzterem scheitern IT-Vorhaben, sofern die unterschiedlichen Denk- und Sprachwelten aus Business und IT nicht zusammengebracht werden. Mittels eines „Design Science“-Ansatzes wird untersucht, wie die Expertengruppen bei der Initiierung von Projekten kommunizieren. Dabei wird ein Untersuchungsansatz „vom Allgemeinen zum Speziellen“ gewählt.

Basierend auf allgemeinen Erkenntnissen der interdisziplinären Expertenkommunikation werden Erkenntnisse erlangt, welche die Kommunikation zwischen „Business und IT“ bei der Initialisierung von IT-Projekten betreffen. Es werden verschiedene Zielgruppen befragt, die sowohl hochgradig interdisziplinär wie international sind, die Projektlaien wie -profis umfassen.

Die Untersuchung mündet in der Konzeption eines so genannten „Project Canvas“. Das theoretisch begründete Instrument wurde zwischenzeitlich in mehreren Fallstudien erprobt. Die Auswertung der Fallstudien zeigt, dass der Project Canvas die kooperative Projektinitialisierung verbessern kann. Für die Zukunft wird angestrebt, dass eine möglichst breite Anwenderschaft das Instrument praktisch einsetzt, Erfahrungen berichtet, Verbesserungen vorschlägt und dazu beiträgt, die Zukunft der IT-Projektdefinition zu verbessern.

Schlüsselwörter

Projektmanagement Projektkommunikation Business-IT-Alignment Diversity Design Science 

Literatur

  1. Gloger B (2011) Scrum – Produkte zuverlässig und schnell entwickeln, 3. Aufl. Hanser, MünchenCrossRefGoogle Scholar
  2. Habermann F, Schmidt K (2014) The project canvas. A visual tool to jointly understand, design, and initiate projects. https://gumroad.com/l/GuGZ. Zugegriffen: 31. Marz 2014
  3. Hevner A, March S, Park J, Ram S (2004) Design science in information systems research. MIS Quarterly 28(1);75–105Google Scholar
  4. March S, Smith G (1995) Design and natural science research on information technology. Decis Support Syst 15:251–266Google Scholar
  5. Osterwalder A, Pigneur Y (2010) Business model generation – a handbook for visionaries, game changers, and challengers. John Wiley & Sons, HobokenGoogle Scholar
  6. Plattner H, Meinel C, Weinberg U (2009) Design Thinking. Innovationen lernen – Ideenwelten öffnen, mi Wirtschaftsbuch. MünchenGoogle Scholar
  7. Project Management Institute (Hrsg) (2013) The high cost of low performance: the essential role of communications, pulse of profession – In Depth Report, PMI, Newtown SquareGoogle Scholar
  8. Rittgen P (2009) Collaborative modeling – a design science approach, Proceedings of the 42nd Hawaii International Conference on System Sciences, IEEE, Washington, o.SGoogle Scholar
  9. Scheer A-W, Habermann F, Thomas O (2001) Enterprise modeling. In: Salvendy G (Hrsg) Handbook of industrial engineering: technology and operations management, 3. Aufl. John Wiley & Sons, New York, S 280–307Google Scholar
  10. Van Aken T (2013) Das Project Canvas - Ziel und Rahmen für Ihr Projekt. http://blog.sybit.de/2013/04/project-canvas-ziel-und-rahmen-fuer-ihr-projekt. Zugegriffen: 14. März 2014

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2014

Authors and Affiliations

  1. 1.Hochschule für Wirtschaft und Recht BerlinBerlinDeutschland

Personalised recommendations