HMD Praxis der Wirtschaftsinformatik

, Volume 51, Issue 3, pp 217–227 | Cite as

Governance und Compliance von Anfang an wirksam umsetzen

Article
  • 402 Downloads

Zusammenfassung

Die Anforderungen an Governance und Compliance betrieblicher Prozesse wachsen beständig. Viele Unternehmen nutzen dafür entsprechende Referenzmodelle wie CMMI für Entwicklung (CMMI-DEV) sowie COBIT für die übergreifende IT-Governance, doch bleibt die Wirksamkeit der entsprechenden Maßnahmen häufig auf die Dokumentationsebene beschränkt, ohne echten Nutzen für das Unternehmen zu schaffen. Bei geeigneter Nutzung können diese Referenzmodelle aber wesentlich dazu beitragen, Transparenz in die betrieblichen Abläufe zu bringen und sie besser an den Unternehmenszielen auszurichten. Entscheidend dafür ist, dass klar definierte betriebliche Zielsetzungen den Einsatz lenken und nicht die wortgetreue und vollständige Umsetzung der generisch formulierten Modellinhalte angestrebt wird.

Schlüsselwörter

Governance Compliance CMMI COBIT Wirksame Implementierung von Governance Effektive Governance und Compliance 

Literatur

  1. Chrissis MB, Konrad M, Shrum S (2012) CMMI v1.3 für die Entwicklung – Richtlinien für Prozessintegration und Produktverbesserung. Addison Wesley, MünchenGoogle Scholar
  2. Greb T, Kneuper R (2010) Unternehmenszielorientierte Prozessverbesserung mit CMMI. HMD – Praxis der Wirtschaftsinformatik 273:97–106CrossRefGoogle Scholar
  3. Information Systems Audit and Control Association (2012) COBIT 5: Rahmenwerk für Governance und Management der Unternehmens-IT. Rolling MeadowsGoogle Scholar
  4. ISO/IEC 38500 (2008) Corporate Governance of Information Technology. ISO, GenevaGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2014

Authors and Affiliations

  1. 1.FB InformatikHochschule DarmstadtDarmstadtDeutschland

Personalised recommendations