Antriebsintegrierte Leichtbaufahrwerke für Elektrofahrzeuge

Vorgehensmodell zur Konzeptentwicklung

This is a preview of subscription content, access via your institution.

BILD 1
BILD 2
BILD 3
BILD 4
BILD 5
BILD 6

Literaturhinweise

  1. [1]

    Friedrich, H. E.: Leichtbau in der Fahrzeugtechnik. Stuttgart: Springer Vieweg, 2013

    Book  Google Scholar 

  2. [2]

    Kriecher, M.; Brückmann, S.: Funktionsintegrierter Extremleichtbau in Sandwichbauweise. ATZlive: Hamburger Karosserietage 2012, Hamburg, 2012

    Google Scholar 

  3. [3]

    Höfer, A.; Friedrich, H.: Methodical conception and development of innovative lightweight chassis systems, illustrated by the example of the „LEICHT“ concept. In: 5th International Munich Chassis Symposium, 25. 6.2014, S. 331–348

    Google Scholar 

  4. [4]

    Henning, E.; Moeller, E.: Handbuch Leichtbau, Methoden, Werkstoffe, Fertigung. Carl Hanser Verlag München Wien, 2011

    Book  Google Scholar 

  5. [5]

    Höfer, A.; Friedrich, H.; Wiesebrock, A.; Bosch, V.; Schumann, A.: DLR@UniST — Synergieeffekte durch die Integration von vier radindividuellen Antrieben in ein Leichtbaufahrwerk unter Berücksichtigung von intelligenten Fahrstrategien. Stuttgarter Symposium, Stuttgart, 2014

    Google Scholar 

  6. [6]

    Pautzke, F.: Radnabenantriebe — Studie zur Abschätzung der Verfügbarkeit, des Entwicklungsstandes und des Potentials von Radnabenantrieben in der Elektromobilität. Shaker Verlag, Aachen, 201p

Download references

Author information

Affiliations

Authors

Corresponding author

Correspondence to Dipl.-Ing. Andreas Höfer.

About this article

Verify currency and authenticity via CrossMark

Cite this article

Höfer, A., Hampel, M. & Friedrich, H.E. Antriebsintegrierte Leichtbaufahrwerke für Elektrofahrzeuge. Lightweight Des 7, 46–53 (2014). https://doi.org/10.1365/s35725-014-0439-1

Download citation