Advertisement

HMD Praxis der Wirtschaftsinformatik

, Volume 56, Issue 4, pp 795–808 | Cite as

Die Rolle von Softwarerobotern für die zukünftige Arbeitswelt

  • Christian CzarneckiEmail author
  • Frank Bensberg
  • Gunnar Auth
Schwerpunkt
  • 891 Downloads

Zusammenfassung

Im Rahmen der Digitalisierung ist die zunehmende Automatisierung von bisher manuellen Prozessschritten ein Aspekt, der massive Auswirkungen auf die zukünftige Arbeitswelt haben wird. In diesem Kontext werden an den Einsatz von Softwarerobotern zur Prozessautomatisierung hohe Erwartungen geknüpft. Bei den Implementierungsansätzen wird die Diskussion aktuell insbesondere durch Robotic Process Automation (RPA) und Chatbots geprägt. Beide Ansätze verfolgen das gemeinsame Ziel einer 1:1-Automatisierung von menschlichen Handlungen und dadurch ein direktes Ersetzen von Mitarbeitern durch Maschinen. Bei RPA werden Prozesse durch Softwareroboter erlernt und automatisiert ausgeführt. Dabei emulieren RPA-Roboter die Eingaben auf der bestehenden Präsentationsschicht, so dass keine Änderungen an vorhandenen Anwendungssystemen notwendig sind. Am Markt werden bereits unterschiedliche RPA-Lösungen als Softwareprodukte angeboten. Durch Chatbots werden Ein- und Ausgaben von Anwendungssystemen über natürliche Sprache realisiert. Dadurch ist die Automatisierung von unternehmensexterner Kommunikation (z. B. mit Kunden) aber auch von unternehmensinternen Assistenztätigkeiten möglich. Der Beitrag diskutiert die Auswirkungen von Softwarerobotern auf die Arbeitswelt anhand von Anwendungsbeispielen und erläutert die unternehmensindividuelle Entscheidung über den Einsatz von Softwarerobotern anhand von Effektivitäts- und Effizienzzielen.

Schlüsselwörter

Robotic Process Automation Chatbots Prozessautomatisierung Arbeit 4.0 Digitalisierung 

The Role of Software Robots for the Future Work Enviroment

Abstract

In the context of digitalization, the increasing automation of manual process steps is an aspect that will have massive effects on future working environments. In particular, the use of software robots for process automation induces high expectations. With regard to implementation, the discussion is currently coined by Robotic Process Automation (RPA) and chatbots. Both approaches pursue the common goal of a 1:1 automation of human actions and thus intend a direct replacement of employees by machines. With RPA, processes are learned and executed automatically by software robots. Thereby, RPA solutions emulate the input on the existing presentation layer. Hence, no changes to existing application systems are necessary. Various RPA solutions are already offered in the market as software products.Chatbots are used to organize the input and output of application systems via natural language, which makes it possible to automate the process of external communication (e.g., with customers) but also within the company (e.g., for assistance functions). This contribution identifies the effects of software robots on work environments on the basis of application examples and discusses the company-individual decision about the use of software robots on the basis of effectiveness and efficiency goals.

Keywords

Robotic process automation Chatbots Process automation Work 4.0 Digitalization 

Literatur

  1. Allweyer T (2016) Robotic Process Automation – Neue Perspektiven für die ProzessautomatisierungGoogle Scholar
  2. Alpar P, Alt R, Bensberg F et al (2016) Anwendungsorientierte Wirtschaftsinformatik: strategische Planung, Entwicklung und Nutzung von Informationssystemen, 8. Aufl. Springer Vieweg, WiesbadenCrossRefGoogle Scholar
  3. Bensberg F (2010) BI-Portfoliocontrolling: Konzeption, Methodik und Softwareunterstützung, 1. Aufl. Nomos, Baden-BadenCrossRefGoogle Scholar
  4. Bensberg F, Buscher G, Czarnecki C (2019) Digital transformation and IT topics in the consulting industry: a labor market perspective. In: Nissen V (Hrsg) Advances in consulting research. Springer, Cham, S 341–357CrossRefGoogle Scholar
  5. Brandtzaeg PB, Følstad A (2017) Why people use Chatbots. In: Kompatsiaris I, Cave J, Satsiou A, al (Hrsg) Internet science. Springer, Cham, S 377–392CrossRefGoogle Scholar
  6. Czarnecki C, Auth G (2018) Prozessdigitalisierung durch Robotic Process Automation. In: Barton T, Müller C, Seel C (Hrsg) Digitalisierung in Unternehmen. Springer, Wiesbaden, S 113–131CrossRefGoogle Scholar
  7. Czarnecki C (2018) Robotergesteuerte Prozessautomatisierung. In: Gronau N, Becker J, Kliewer N et al (Hrsg) Enzyklopädie der Wirtschaftsinformatik – Online-Lexikon, 10. Aufl. GITO, BerlinGoogle Scholar
  8. Dengler K, Matthes B (2015) Folgen der Digitalisierung für die Arbeitswelt: Substituierbarkeitspotenziale von Berufen in Deutschland. IAB-ForschungsberichtGoogle Scholar
  9. Ellram LM (1995) Total cost of ownership: an analysis approach for purchasing. Int J Phys Distrib Logist Manag 25:4–23.  https://doi.org/10.1108/09600039510099928 CrossRefGoogle Scholar
  10. Espig A, Klimpel N, Rödenbeck F, Auth G (2019) Bewertung des Kundennutzens von Chatbots für den Einsatz im Servicedesk. In: Proc. of. 14th International Conference on Wirtschaftsinformatik, S 817–831Google Scholar
  11. Frey CB, Osborne MA (2013) The future of employment: how susceptible are jobs to computerisation? Technol Forecast Soc Change 114:254–280CrossRefGoogle Scholar
  12. Grob HL, Lahme N (2004) Total Cost of Ownership-Analyse mit vollständigen Finanzplänen. Controlling 16:157–164.  https://doi.org/10.15358/0935-0381-2004-3-157 CrossRefGoogle Scholar
  13. Heo M, Lee KJ (2018) Chatbot as a new business communication tool: the case of Naver talktalk. Commun Res Pract 1:41–45CrossRefGoogle Scholar
  14. Kirchner K, Lemke C, Brenner W (2018) Neue Formen der Wertschöpfung im digitalen Zeitalter. In: Barton T, Müller C, Seel C (Hrsg) Digitalisierung in Unternehmen. Springer, Wiesbaden, S 27–45CrossRefGoogle Scholar
  15. Kreutzer R, Neugebauer T, Pattloch A (2017) Digital Business Leadership: digitale Transformation – Geschäftsmodell-Innovation – agile Organisation – Change-Management. Springer Gabler, WiesbadenCrossRefGoogle Scholar
  16. Leontief W, Duchin F (1986) The future impact of automation on workers. Oxford University Press, New YorkGoogle Scholar
  17. Scheer A‑W (2017) Performancesteigerung durch Automatisierung von Geschäftsprozessen. AWS-Institut für digitale Produkte und Prozesse, SaarbrückenGoogle Scholar
  18. Schmitz M, Dietze C, Czarnecki C (2018) Enabling digital transformation through robotic process automation at deutsche Telekom. In: Urbach N, Röglinger M (Hrsg) Digitalization cases. Springer, Berlin HeidelbergGoogle Scholar
  19. Schneider D, Wisselink F, Czarnecki C (2018) Nutzen und Rahmenbedingungen informationsgetriebener Geschäftsmodelle des Internets der Dinge. In: Barton T, Müller C, Seel C (Hrsg) Digitalisierung in Unternehmen. Springer, Wiesbaden, S 67–85CrossRefGoogle Scholar
  20. Stäcker O, Stanoevska-Slabeva K (2018) Quo vadis Chatbots? Wirtsch Manag 10:38–46.  https://doi.org/10.1007/s35764-018-0122-x CrossRefGoogle Scholar
  21. Stoeckli E, Uebernickel F, Brenner W (2018) Exploring affordances of slack integrations and their actualization within enterprises – towards an understanding of how chatbots create valueCrossRefGoogle Scholar
  22. Urbach N, Ahlemann F (2017) Die IT-Organisation im Wandel: Implikationen der Digitalisierung für das IT-Management. HMD Prax Wirtschaftsinform 54:300–312.  https://doi.org/10.1365/s40702-017-0313-6 CrossRefGoogle Scholar
  23. Willcocks L, Lacity M, Craig A (2015) The IT function and robotic process automation. The London School of Economics and Political Science, LondonGoogle Scholar
  24. Zangemeister C (2000) Erweiterte Wirtschaftlichkeitsanalyse (EWA): Grundlagen, Leitfaden und PC-gestützte Arbeitshilfen für ein „3-Stufen-Verfahren“ zur Arbeitssystembewertung, 2. Aufl. NW, Verl. für Neue Wiss, BremerhavenGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  • Christian Czarnecki
    • 1
    Email author
  • Frank Bensberg
    • 2
  • Gunnar Auth
    • 3
  1. 1.Hochschule Hamm-LippstadtHammDeutschland
  2. 2.Hochschule OsnabrückOsnabrückDeutschland
  3. 3.Hochschule für Telekommunikation Leipzig (HfTL)LeipzigDeutschland

Personalised recommendations