Advertisement

Controlling & Management Review

, Volume 58, Issue 4, pp 81–83 | Cite as

Eine vergessene Disziplin: Business Information Design (Teil 2)

  • Springer Gabler Wiesbaden
Service Reporting
  • 472 Downloads

Überall begegnen uns Diagramme, und eigentlich sollte man meinen, wir könnten damit umgehen. Leider zeigt sich im Alltag oft ein anderes Bild.

Tageszeitungen und TV-Stationen, statistische Jahrbücher und Fachmagazine, Unternehmensberichte und Management-Informationssysteme - sie alle verwenden Diagramme, um Daten zu visualisieren. Kartografen, Musikern und Technikern ist es über Jahrhunderte gelungen, die Darstellung von Informationen zu standardisieren. Die politische und die betriebswirtschaftliche Kommentierung stecken damit hingegen noch in den Kinderschuhen. Meist gilt dort: Richtig ist, was gefällt. Gute Diagramme sind aber keine Frage des guten Geschmacks.

Sehen heißt wiedererkennen

Das Prinzip der Wiedererkennung ist das wichtigste Kriterium für das schnelle Verstehen von Diagrammen. Wenn gleiche Sachverhalte immer wieder auf andere Art und Weise visualisiert werden, dann wird es ermüdend, immer aufs Neue die jeweiligen Messgrößen zu identifizieren. Manche Diagramme gleichen...

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2014

Authors and Affiliations

  • Springer Gabler Wiesbaden
    • 1
  1. 1.WiesbadenDeutschland

Personalised recommendations