Advertisement

Controlling & Management Review

, Volume 57, Issue 4, pp 72–78 | Cite as

Demografie der universitären Controlling-Lehre

  • Nils Crasselt
  • Christian Lohmann
Spektrum Artikel
  • 231 Downloads

Sind es überwiegend Männer oder Frauen, die an Universitäten im deutschsprachigen Raum Controlling lehren? Wie alt sind sie? Wie sehen die zukünftigen Job-Chancen für Nachwuchswissenschaftler aus? Nils Crasselt und Christian Lohmann beantworten diese Fragen mit den Ergebnissen einer demografischen Analyse der Controlling-Lehrstühle.

Als betriebswirtschaftliche Teildisziplin hat Controlling durch die kontinuierliche Einrichtung neuer Lehrstühle seit den 1970er Jahren an deutschsprachigen Universitäten ein rasantes Wachstum erlebt. Der Trend hat sich mittlerweile stark verlangsamt. Fast jede wirtschaftswissenschaftliche Fakultät verfügt heute über einen Controlling-Lehrstuhl und ein entsprechendes Lehrangebot für Studierende. Für den wissenschaftlichen Nachwuchs bedeutet dies, dass Positionen weitgehend durch Generationswechsel frei werden. Nur in wenigen Fällen werden Stellen noch durch die Neueinrichtung oder Umwidmung von Lehrstühlen geschaffen. Bestehende Studien zu diesem Thema —...

Literatur

  1. Binder, C./Schäffer, U.: Deutschsprachige Controllinglehrstühle an der Schwelle zum Generationswechsel, in: Zeitschrift für Controlling & Management, 49. Jg. (2005), Heft 2, S. 100–104. (ID: 3073016)Google Scholar
  2. Oechsler, W. A./Emamalizadeh, K./Walter, C.: Entwicklung von Professuren im Fach Betriebswirtschaftslehre 2008–2011, in: WiSt — Wirtschaftswissenschaftliches Studium, 38. Jg. (2009), Heft 8, S. 431–441.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2013

Authors and Affiliations

  1. 1.Bergische Universität WuppertalWuppertalDeutschland
  2. 2.WiesbadenDeutschland

Personalised recommendations