Advertisement

Controlling & Management

, Volume 55, Supplement 2, pp 47–54 | Cite as

Nutzen- und Risikopotenziale der Auslagerung von Geschäftsprozessen

Eine Bestandsaufnahme der deutschen Kreditwirtschaft
  • Heiko Gewald
GESTALTUNG VON PROZESSEN
  • 589 Downloads

Einleitung

Der deutsche Bankenmarkt

Seit Jahren und Jahrzehnten steht die deutsche Kreditwirtschaft unter enormen Wettbewerbsdruck. Bereits 1990 prägte Ulrich Cartellieri, das damalige Vorstands- und spätere Aufsichtsratsmitglied der Deutschen Bank, die Aussage, dass „die Banken die Stahlindustrie der neunziger Jahre“ sein werden. So kam es auch und bis heute gilt es unverändert, dass der Bankensektor stetig steigendem Kostendruck ausgesetzt ist.

Der deutsche Markt, mit seinem tradierten Drei-Säulen-Modell der Kreditwirtschaft, dem nebeneinander von Volks- und Raiffeisenbanken, Sparkassen und privaten Geschäftsbanken, gilt aufgrund seiner hohen Bankdichte als besonders schwierig. Rund 20 % aller in der EU registrierten monetären Finanzinstitute sind in Deutschland ansässig (vgl. Deutsche Bundesbank 2010). Im Jahr 2009 waren in Deutschland 2.121 Kreditinstitute tätig. Neben dieser angespannten Wettbewerbssituation tragen weitere Faktoren wie anspruchsvollere Kunden, ein ungebrochener...

Literatur

  1. 1.
    Bauer, R.: Consumer Behavior as Risk Taking, in: Cox, D. F. (Hrsg.): Risk Taking and Information Handling in Consumer Behavior, Cambridge, USA 1967, S. 21 – 33.Google Scholar
  2. 2.
    Deutsche Bundesbank, Entwicklung des Bankstellennetzes im Jahr 2009, Veröffentlichungen der deutschen Bundesbank, 2010.Google Scholar
  3. 3.
    Gewald, H./Dibbern, J.: Risks and Benefits of Business Process Outsourcing: A Study of Transaction Services in the German Banking Industry, in: Information & Management, 46. Jg. (2009), Ausgabe 4, S. 249 – 257.Google Scholar

Copyright information

© Gabler Verlag Wiesbaden GmbH 2011

Authors and Affiliations

  • Heiko Gewald
    • 1
  1. 1.Hochschule Neu-UlmNeu-UlmDeutschland

Personalised recommendations