Advertisement

Controlling & Management

, Volume 54, Supplement 3, pp 59–70 | Cite as

Abgrenzung des Konsolidierungskreises und Konsolidierung von Zweckgesellschaften nach dem BilMoG

  • Dierk Kursatz
  • Oliver Sellmann
KONZERNBESONDERHEITEN
  • 405 Downloads

Annäherung der handelsrechtlichen Konzernrechnungslegung an die internationale Rechnungslegung durch das BilMoG

Veränderungen des Konsolidierungskreises eines Konzerns führen zu organisatorischen Änderungen, die oftmals mit nicht unerheblichen Kostenauswirkungen verbunden sind. Auch die Gestaltungswünsche von Bilanzierenden auf Grund der Darstellung definierter Kennzahlen können zu Überlegungen führen, bestimmte Bilanzpositionen und/oder Risikopositionen „off-balance“ zu zeigen. Letzteres führte zur Entstehung bestimmter „special purpose entities“ (SPEs), die schlichtweg die Bilanzierung einzelner Risiken verhindern bzw. vermeiden sollten. Die aus diesem Umstand entstandenen Schieflagen von Unternehmensgruppen, die zu spät offenkundig wurden, nahm sich das IASB bei der Schaffung von SIC 12 „Konsolidierung – Zweckgesellschaften“ an. Durch SIC 12 wird die bilanzielle Abbildung dieser Risiken in einer Vielzahl von Fällen erreicht. Diese Sachverhalte gilt es zu antizipieren und, soweit...

Literatur

  1. 1.
    Adler, A./ Düring, W./Schmaltz, K.: Rechnungslegung und Prüfung der Unternehmen, 6. Aufl., Stuttgart 2007.Google Scholar
  2. 2.
    Deutscher Bundestag: Entwurf zur Modernisierung des Bilanzrechts (Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz – BilMoG), in: Bundesdrucksache, 2009, 16. Wahlperiode, Nr. 12407.Google Scholar
  3. 3.
    Findeisen, K.-D./Sabel, E./Klube, J.: Reduktion des Konsolidierungskreises durch das BilMoG? – Rangverhältnis der neuen Konsolidierungskriterien am Beispiel einer Leasinggesellschaft –, in: Der Betrieb, 63. Jg. (2010), S. 965–971.Google Scholar
  4. 4.
    Förschle, G./Deubert, M.: § 296, in: Beck’scher Bilanzkommentar, 7. Aufl., München 2010.Google Scholar
  5. 5.
    Gelhausen, H. F./Fey, G./Kämpfer, G.: Rechnungslegung und Prüfung nach dem Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz, Düsseldorf 2009.Google Scholar
  6. 6.
    IDW (Hrsg.): WP Handbuch 2006, Wirtschaftsprüfung, Rechnungslegung, Beratung, Band I, 13. Aufl., Düsseldorf 2006.Google Scholar
  7. 7.
    IDW (Hrsg.): IDW Stellungnahme zur Rechnungslegung: Einzelfragen zur Anwendung von IFRS (IDW RS HFA 2), Düsseldorf 2008.Google Scholar
  8. 8.
    Köhler, A. G./Strauch, B.: Behandlung von Special Purpose Entities im Konzernabschluss – aktuelle Entwicklungen, in: Die Wirtschaftsprüfung, 61. Jg. (2008)., S. 189–195.Google Scholar
  9. 9.
    Kozikowski, M./Ritter, K.: § 290, in: Beck´scher Bilanzkommentar, 7. Aufl., München 2010.Google Scholar
  10. 10.
    Kozikowski, M./Ritter, K.: § 293, in: Beck´scher Bilanzkommentar, 7. Aufl., München 2010.Google Scholar
  11. 11.
    KPMG (Hrsg.): IFRS und HGB in der Praxis. Bilanzierungs- und Bewertungsfragen für die Automobilbranche, Berlin 2008.Google Scholar
  12. 12.
    KPMG (Hrsg.): Insights into IFRS. KPMG’s practical guide to International Financial Reporting Standards, 6th Edition 2009/2010.Google Scholar
  13. 13.
    Küting, K.: Nachhaltige Präsenzmehrheiten als hinreichendes Kriterium zur Begründung eines Konzerntatbestandes, in: Der Betrieb, 62. Jg. (2009), S. 73–78.Google Scholar
  14. 14.
    Küting, K./Seel, C.: Das neue deutsche Konzernbilanzrecht – Änderungen der Konzernrechnungslegung durch das Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz (BilMoG), in: Deutsches Steuerrecht, 47. Jg. (2009), Beihefter zu Heft 26/2009, S. 37–60.Google Scholar
  15. 15.
    Lüdenbach, N./ Freiberg, J.: Mutter-Tochter-Verhältnisse durch beherrschenden Einfluss nach dem BilMoG, in: Betriebs-Berater, 64. Jg. (2009), S. 1230–1234.Google Scholar
  16. 16.
    Mujkanovic, R.: Zweckgesellschaften nach BilMoG, in: Steuer- und Bilanzpraxis, 11. Jg. (2009), S. 374–379.Google Scholar
  17. 17.
    Oser, P.: Der Konzernabschluss nach dem BilMoG mit internationalem Antlitz, in: Praxis der internationalen Rechnungslegung, 5. Jg. ( 2009), S. 121–128.Google Scholar
  18. 18.
    Petersen, K./Zwirner, C.: Die Konzernrechnungslegung im Lichte des BilMoG – Auswirkungen der verabschiedeten Änderungen, in: Steuer- und Bilanzpraxis, 11. Jg. (2009), S. 335 – 342.Google Scholar
  19. 19.
    Schurbohm-Ebneth, A./Zoeger, O.: Zur Umsetzung der HGB-Modernisierung durch das BilMoG: Internationalisierung des handelsrechtlichen Konzernabschlusses, in: Der Betrieb, 62. Jg. (2009), Beilage Nr. 5/2009 zu Heft 23, S. 53–57Google Scholar
  20. 20.
    Schruff, W.: Die Behandlung von Zweckgesellschaften nach dem Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz, in: Der Konzern, 7. Jg. (2009), S. 511–520.Google Scholar
  21. 21.
    Schruff, W.: BilMoG und IFRS im Wettlauf um die Konsolidierung von Zweckgesellschaften?, in: Die Wirtschaftsprüfung, 62. Jg. (2009), Heft 8, S. I.Google Scholar
  22. 22.
    Zoeger, O./Möller, A.: Konsolidierungspflicht für Zweckgesellschaften nach dem Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz (BilMoG), in: Zeitschrift für internationale und kapitalmarktorientierte Rechnungslegung, 9. Jg. (2009), S. 309 – 315.Google Scholar

Copyright information

© Gabler Verlag Wiesbaden GmbH 2010

Authors and Affiliations

  • Dierk Kursatz
  • Oliver Sellmann

There are no affiliations available

Personalised recommendations