Advertisement

Controlling & Management

, Volume 54, Supplement 1, pp 44–45 | Cite as

„Nachhaltigkeit und Balance zwischen täglichen und langfristigen Fragestellungen“

Interview mit Michael Krause, CFO/geschäftsführender Gesellschafter, Peek & Cloppenburg KG (Düsseldorf)
ERWARTUNGEN AN DAS CONTROLLING
  • 321 Downloads

Allgemeines

ZfCM: Sie sind aus einer regionalen CFO-Funktion in einem DAX 30-Konzern in die finanzielle Verantwortung in einem Familienunternehmen gewechselt. Was waren für Sie die wichtigsten Veränderungen?

Michael Krause: Ich finde es interessant und für mich als neu, täglich zu erleben, wenn Eigentum an der Unternehmung, Entscheidungskompetenz, Führungsverantwortung und persönliche Haftung so nahe beieinanderliegen. Das ist der entscheidende Unterschied. Ich stelle daher keinen Vergleich mit DAX 30-Konzernen an. Ich möchte eher meinen Eindruck auf Basis meiner ersten 9 Monate im Unternehmen beschreiben:

Hier empfinde ich die Elemente Nachhaltigkeit sowie die Balance zwischen täglichen und langfristigen Fragestellungen als bemerkenswert. Das wird zum Teil zwar auch in DAX Konzernen gelebt, aber selten so intensiv. Es ist meines Erachtens entscheidend, dass sich die Mitarbeiter tatsächlich mit dem Unternehmen identifizieren.

ZfCM:Die Krise hat auch Ihre neue Branche nicht verschont....

Copyright information

© Gabler Verlag Wiesbaden GmbH 2010

Personalised recommendations