Advertisement

Controlling & Management

, Volume 54, Supplement 1, pp 32–33 | Cite as

Mit strategischem Management durch die Krise

  • Thomas Hutzschenreuter
RAHMEN DER KRISE

Die Prognosen sind düster. Die Weltwirtschaft befindet sich in einer tiefen Rezession. In allen Unternehmen, mit denen ich zu tun habe, werden Pläne umgesetzt, wie Kosten gespart und Liquidität gesichert werden kann. Es scheint, als ob in einer Krise wie dieser langfristige Strategien über Bord geworfen werden (müssen). Nur der nächste Monat, das nächste Quartal zählt. Doch das muss nicht sein. Keine Zeit ist so geeignet, die Zeit der Strategen zu sein, wie die gegenwärtige Weltwirtschaftskrise. Worin liegen also zum einen die Auswirkungen der Krise, zum anderen die Chancen, die Krise zu nutzen? Ich sehe hierbei vier Bereiche: Marktbereinigung, Signalverstärkung, Veränderungsbereitschaft und die Renaissance kaufmännischer Nachhaltigkeit.

Marktbereinigung: Vom Weizen und der Spreu

Die gegenwärtige Krise wirkt sich ganz unterschiedlich auf einzelne Unternehmen aus. Manche Unternehmen beklagen 35 %-ige Umsatzeinbrüche, andere nur 4 %. Bei einer Umsatzmarge von zuvor 8 % und gleich...

Copyright information

© Gabler Verlag Wiesbaden GmbH 2010

Authors and Affiliations

  • Thomas Hutzschenreuter

There are no affiliations available

Personalised recommendations