Advertisement

Controlling & Management

, Volume 54, Supplement 1, pp 30–31 | Cite as

Die Auswirkungen der aktuellen Krise aus Sicht der innovationsorientierten Personalführung

  • Martin Högl
RAHMEN DER KRISE

Es gibt immer jene, die glauben, in einer Krise würden die Mitarbeiter sich quasi automatisch besonders ‚anstrengen‘, da man ja um seinen Job fürchten müsse und Ersatz ohnehin reichlich bereitstünde. Dabei deuten wissenschaftliche Erkenntnisse aus der Organisations- und Führungslehre eher darauf hin, dass Unternehmen in Zeiten einer bedrohlichen Krise in ihren Gewohnheiten verharren (sog. Threat Rigidity Theory). Einzelne Mitarbeiter verschieben ihren Fokus weg von der eigentlichen Aufgabe im Unternehmen hin zur kurzfristigen Job-Sicherung und, sozusagen als Backup-Plan, auf die Generierung von Alternativen, falls man den derzeitigen Job nicht sichern kann. Unternehmen reagieren auf schwierige Zeiten und die daraus resultierende existentielle Bedrohung oftmals mit intensivierter, engerer Kontrolle und Steuerung einzelner Einheiten und Mitarbeiter. Dies wiederum hemmt die Eigeninitiative, Kreativität und Flexibilität der Unternehmenseinheiten und ihrer Mitarbeiter. Es ist also...

Literatur

  1. 1.
    Gibbert, M., Hoegl, M., & Valikangas, L. (2007): In praise of resource constraints, in: Sloan Management Review, 48 Jg., Heft 3, S. 15 – 17.Google Scholar
  2. 2.
    Hoegl, M., Gibbert, M., & Mazursky, D. (2008): Financial constraints in innovation projects: When is less more?, in: Research Policy, 37 Jg., Heft 8, S. 1382 – 1391.Google Scholar
  3. 3.
    Moreau, C. P., & Dahl, D. W. (2005). Designing the solution: The impact of constraints on consumers‘ creativity, in: Journal of Consumer Research, 32 Jg., Heft1, S. 13 – 22.Google Scholar
  4. 4.
    Ocasio, W. (1995). The enactment of economic adversity: A reconsiliation of theories of failure-induced change and threat-rigidity, in: Research in Organizational Behavior, 17 Jg., S. 287 – 331.Google Scholar

Copyright information

© Gabler Verlag Wiesbaden GmbH 2010

Authors and Affiliations

  • Martin Högl

There are no affiliations available

Personalised recommendations