Advertisement

Controlling & Management

, Volume 54, Supplement 1, pp 19–21 | Cite as

Wechselwirkungen von Finanzkrise und Rechnungslegung

  • Thorsten Sellhorn
  • Stefan Hahn
  • Maximilian Müller
RAHMEN DER KRISE
  • 455 Downloads

Einleitung

Obwohl sich derzeit Anzeichen für eine nachhaltige Erholung mehren, sind die Folgen der globalen Finanz- und Wirtschaftskrise auch in der Rechnungslegung deutlich sichtbar. So war vor allem die fair value-Bewertung von Finanztiteln nach den International Financial Reporting Standards (IFRS) als prozyklisch wirkender „Krisenverstärker“ ausgemacht worden (vgl. etwa Bieg et al. 2008). Entsprechend formierte sich mächtiger Widerstand gegen das International Accounting Standards Board (IASB). Mit dem Drohpotenzial, ihm das Mandat für die Entwicklung der europaweit geltenden Bilanzierungsregeln zu entziehen, zwingen mächtige Interessengruppen das IASB, die IFRS grundlegend zu überarbeiten. Konzeptionelle Argumente gehen im Spiel der politischen Kräfte unter. Rechnungslegung jedoch, die nicht mehr das Ziel der transparenten Informationsvermittlung verfolgt, sondern kaum verhohlenen Partikularinteressen dient, kann ihre Hauptaufgabe, den Individual- und Funktionenschutz am...

Literatur

  1. 1.
    Bieg, H./Bofinger, P./Küting, K./Kußmaul, H./Waschbusch, G./Weber, C.-P.: Die Saarbrücker Initiative gegen den Fair Value, in: Der Betrieb 61. Jg. (2008), Heft 47, S. 2549 – 2552.Google Scholar
  2. 2.
    Böcking, H.-J./Flick, C.: Die Saarbrücker Initiative gegen den Fair Value. Erwiderung von Prof. Dr. Hans-Joachim Böcking und Dr. Caroline Flick, in: Der Betrieb, 62. Jg. (2009), Heft 5, S. 185 – 188.Google Scholar
  3. 3.
    Dobler, M./Kuhner, C.: Die internationale Rechnungslegung im Belastungstest der subprime-Krise, in: Die Wirtschaftsprüfung, 62. Jg. (2009), Heft 1, S. 24 – 33.Google Scholar
  4. 4.
    Economist: Messenger, Shot – Accounting rules are under attack. Standard-setters should defend them. Politicians and banks should back off. April 8, 2009.Google Scholar
  5. 5.
    Gassen, J./Fülbier, R. U.: Wird aus der Finanzkrise eine Bilanzkrise, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 18. Mai 2008.Google Scholar
  6. 6.
    Küting, K./Gattung, A.: Zweckgesellschaften als Tochterunternehmen nach SIC-12 – Bestimmung und Konsolidierung, in: Zeitschrift für internationale und kapitalmarktorientierte Rechnungslegung, 7. Jg. (2007), Heft 7 – 8, S. 397 – 408.Google Scholar
  7. 7.
    Lüdenbach, N.: § 28 Finanzinstrumente, in: Lüdenbach, N./Hoffmann, W.-D. (Hrsg.), Haufe IFRS-Kommentar, Freiburg 2009.Google Scholar
  8. 8.
    Pellens, B./Crasselt, N./Sellhorn, T.: Corporate Governance und Rechnungslegung, in: Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung, 61. Jg. (2009), Heft 1, S. 102 – 113.Google Scholar
  9. 9.
    Pellens, B./Fülbier, R. U./Gassen, J./Sellhorn, T.: Internationale Rechnungslegung, 7. Aufl., Stuttgart 2008.Google Scholar
  10. 10.
    Pellens, B./Streckenbach, J./Sellhorn, T.: Neue Abgrenzungskriterien für den Konsolidierungskreis – Zur Bilanzierung von Zweckgesellschaft nach FIN 46, in: Zeitschrift für internationale und kapitalmarktorientierte Rechnungslegung, 3. Jg. (2003), Heft 4, S. 191 – 194.Google Scholar
  11. 11.
    Schildbach, T.: Was bringt die Lockerung der IFRS für Finanzinstrumente?, in: Deutsches Steuerrecht, 46. Jg. (2008), Heft 49, S. 2381 – 2385.Google Scholar
  12. 12.
    Simons, D./Weißenberger, B. E.: Die Konvergenz von externem und internem Rechnungswesen, in: Betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis, 60. Jg. (2008), Heft 2, S. 137 – 162.Google Scholar

Copyright information

© Gabler Verlag Wiesbaden GmbH 2010

Authors and Affiliations

  • Thorsten Sellhorn
  • Stefan Hahn
  • Maximilian Müller

There are no affiliations available

Personalised recommendations