Advertisement

Controlling & Management

, Volume 52, Supplement 3, pp 18–27 | Cite as

Chancen und Risiken der Bereichskommunikation am Beispiel Controller und Qualitätsmanager

  • Alfred Biel
Controlling und Qualitätsmanagement
  • 341 Downloads

Das Thema „Kommunikation“ ist bedeutsam, spannend und knifflig

Zu Beginn dieses Beitrages ist die Frage zu erörtern, warum es sinnvoll und notwendig ist, Aspekte der Kommunikation zu diskutieren und zu vertiefen, wie es das Ziel des vorliegenden Beitrags ist.
  • ▪ Kommunikation, sowohl im beruflichen als auch im persönlichen Bereich, ist etwas Gewöhnliches und Vertrautes. Daher besteht das Risiko, Fragen der Kommunikation zu unterschätzen und zu vereinfachen und damit die mit einer erfolgreichen Kommunikation verbundenen Chancen nicht zu nutzen. Die unbewusste Annahme, Kommunikation funktioniere sozusagen automatisch, führt dazu, dass sie kaum als Aufgabe und Herausforderung wahrgenommen wird.

  • ▪ Recht häufig werden Fehlentwicklungen oder auch unbefriedigende Ergebnisse bzw. die damit verbundenen Folgen und Reaktionen mit der unzureichenden Darstellung, Vermittlung und Erklärung bestimmter Sachverhalte begründet. Auf diese Weise werden Probleme und Schwächen in der Kommunikation als...

Literatur

  1. 1.
    Bentele, G./Brosius, H.-B./Jarren, O.: Lexikon der Kommunikations- und Medienwissenschaft, Wiesbaden 2006.Google Scholar
  2. 2.
    Biel, A./Weber, J.: Interview „Von Top – Controllern lernen“, in: Controller Magazin 04/2008).Google Scholar
  3. 3.
    Bruhn, Manfred: Lexikon der Kommunikationspolitik, München 2008.Google Scholar
  4. 4.
    Deyhle, Albrecht: Controller Handbuch, Offenburg 2003.Google Scholar
  5. 5.
    Doppler, K./Lauterburg, C.: Change Management, Frankfurt 2000.Google Scholar
  6. 6.
    Duden – Das Fremdwörterbuch, 9. Aufl. Mannheim 2007 [CD-ROM]Google Scholar
  7. 7.
    Gläser, Martin: Medienmanagement, München 2008.Google Scholar
  8. 8.
    Grüske, K.-D./Schneider, F.: Wörterbuch der Wirtschaft, Stuttgart 2003Google Scholar
  9. 9.
    Handelsblatt: Wirtschaftslexikon, Stuttgart 2006.Google Scholar
  10. 10.
    Herbst, Dieter: Unternehmenskommunikation, Berlin 2003Google Scholar
  11. 11.
    Heuser, Uwe Jean: Humanomics, Frankfurt 2008.Google Scholar
  12. 12.
    Horváth,P./Reichmann, T.: Vahlens Großes Controlling-Lexikon, München 2003.Google Scholar
  13. 13.
    Internationale Controller Verein e. V.: Flyer „Was ist Controlling“.Google Scholar
  14. 14.
    Karlöf, B./Lövingsson, F.: Management von A-Z, Zürich 2006.Google Scholar
  15. 15.
    Piwinger, M./Zerfass, A: Handbuch Unternehmenskommunikation, Wiesbaden 2007.Google Scholar
  16. 16.
    Preißler, R./Preisßler, G.: Lexikon Controlling, München 2007.Google Scholar
  17. 17.
    Stender-Monhemius, Kerstin: Schlüsselqualifikationen, München 2006Google Scholar
  18. 18.
    Wardentzki, Bärbel: Kränkung am Arbeitsplatz, 2. Auflage, München 2006Google Scholar
  19. 19.
    Weber, Jürgen: Von Top-Controllern lernen, Weinheim 2008Google Scholar
  20. 20.
    Weisbach, Christian-Rainer: Wie sie andere für sich gewinnen, München 2007. Veröffentlichungen im Internet (www)Google Scholar
  21. 21.
    Aktuelle Nachrichten zur Politik, URL: http://www.wikio.de/news/Kommunikationspanne – Abfrage am 13.03.2008
  22. 22.
    Institut für Kommunikations- und Medienwissenschaft der Universität Leipzig; URL: http://www.communicationcontrolling.de – Abfrage am 13.03.2008
  23. 23.
    Facharbeitskreis Kommunikationscontrolling des Internationalen Controller Vereins e. V., URL: http://www.controllerverein.com/Arbeitskreise/Branchen-Arbeitskreise und und Fach-Arbeitskreise – Abfrage am 13.03.2008
  24. 24.
    Universität Hamburg: Prof. Dr. Friedemann Schulz von Thun, Professor am Fachbereich Psychologie, URL: http://www.schulz-von-thun.de/Modelle – Abfrage am 13.03.2008
  25. 25.
    Universität Oldenburg, Fachbereich Germanistik. URL: http://www.uni-oldenburg.de/Germanistik-kommprojekt/Nachdenken über Kommunikation und Rhetorik – Zugriff am 13.03.2008
  26. 26.
    Universität Potsdam, Humanwissenschaftliche Fakultät, URL: http://www.uni-potsdam.de/db/psycho/glossar.htm – Abfrage am 13.03.2008

Copyright information

© Gabler Verlag Wiesbaden GmbH 2008

Authors and Affiliations

  • Alfred Biel
    • 1
  1. 1.SolingenDeutschland

Personalised recommendations