Advertisement

Controlling & Management

, Volume 52, Supplement 1, pp 104–112 | Cite as

Verhaltensorientiertes Controlling in der Praxis – Eine am Beispiel verspäteter Projektabbrüche illustrierte Systematik zur Identifikation, Bewertung und Auswahl von Controllingmaßnahmen

  • Matthias D. Mahlendorf
Verhaltensorientiertes Controlling In Der Praxis
  • 704 Downloads

Einleitung

Mehr noch als andere Controlling-Ansätze steht das verhaltensorientierte Controlling vor der Herausforderung, kaum auf Normstrategien zurückgreifen zu können. Dies liegt zum einen darin begründet, dass jeder Manager eine andere Persönlichkeit aufweist und deshalb aus verhaltensorientierter Sicht individuell mit Informationen versorgt und kritisch hinterfragt werden muss. Darüber hinaus besteht ein häufig übersehenes Problem darin, dass eine Controllingmaßnahme für einen Aspekt Nutzen stiften, gleichzeitig jedoch für einen anderen Faktor nachteilige Wirkung entfalten kann. Die Entscheidung darüber, welcheMaßnahmen ergriffen werden sollen, um Rationalitätsdefizite in Bezug auf ein spezifisches Führungsproblem zu reduzieren, ist also alles andere als trivial. Der folgende Artikel soll ein einfaches Vorgehen erläutern, mit dem aus verhaltensorientierter Perspektive Controllingmaßnahmen erarbeitet und ausgewählt werden können. Da erst am konkreten Problem die Herausforderungen...

Literatur

  1. 1.
    Aronson, E.: The Return of the Repressed: Dissonance Theory Makes a Comeback, in: Psychological Inquiry, 3. Jg. (1992), Heft 4, S. 303 – 311.Google Scholar
  2. 2.
    Bamberg, G./Coenenberg, A. G.: Betriebswirtschaftliche Entscheidungslehre, 9. überarbeitete Auflage, München 1996.Google Scholar
  3. 3.
    Boulding, W./Morgan, R./Staelin, R.: Pulling the Plug to Stop the New Product Drain, in: Journal of Marketing Research, 34. Jg. (1997), S. 164 – 172.Google Scholar
  4. 4.
    Festinger, L.: A Theory of Cognitive Dissonance, Palo Alto, CA 1957.Google Scholar
  5. 5.
    Goethals, G. R.: Dissonance and Self-Justification, in: Psychological Inquiry, 3. Jg. (1992), Heft 4, S. 327 – 329.Google Scholar
  6. 6.
    Hands, D. W.: Reflection Without Rules: Economic Methodology and Contemporary Science Theory, Cambridge 2001.Google Scholar
  7. 7.
    Lange, E. C.: Abbruchentscheidungen bei F&E-Projekten, Wiesbaden 1993.Google Scholar
  8. 8.
    Mahlendorf, M.: Entwicklung eines Entscheidungsmodells zur Anwendung von Umweltkostenrechnungssystemen: Aktuelle Entwicklungen und Anwendungsbereiche, in: Günther, E./Günther, T. (Hrsg.): Dresdner Beiträge zur Lehre der betrieblichen Umweltökonomie, Nr. 18/2005, Dresden 2006, (auch elektronisch verfügbar, URL: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:swb:14-1153906285979-45402).Google Scholar
  9. 9.
    Mahlendorf, M.: Psychologische Fallstricke am Beispiel von Entscheidungen über Investitionsprojekte – Und wie Sie mit verhaltensorientiertem Controlling den Gefahren begegnen können, in: Der Controlling Berater, o. Jg., November 2007, Heft 7, S. 955 – 988.Google Scholar

Copyright information

© Gabler Verlag Wiesbaden GmbH 2008

Authors and Affiliations

  • Matthias D. Mahlendorf
    • 1
  1. 1.WHU – Otto Beisheim School of ManagementVallendarDeutschland

Personalised recommendations