Advertisement

Controlling & Management

, Volume 51, Supplement 3, pp 95–100 | Cite as

Innovationen im Controlling – eine neue und notwendige Perspektive für die Arbeit der Controller

  • Jürgen Weber
Innovation im Controllerbereich
  • Controlling hat zwar mittlerweile eine starke Position im Unternehmensgefüge inne, diese ist aber nicht ungefährdet.

  • Hoher exogener Veränderungsdruck und steigende Anforderungen betreffen auch das Controlling.

  • Controller müssen daher bereit sein, sich dem stetig wandelnden Umfeld anzupassen und Innovationen zuzulassen.

  • Potenzial für Innovationen bieten die beiden Haupttätigkeitsbereiche der Controller „Informationsversorgung“ sowie „Planung und Kontrolle“.

  • Auch im technischen, administrativen und organisatorischen Bereich ihrer Tätigkeit können Controller innovativ sein.

  • Neues konzeptionelles oder praktisches Wissen in die Organisation einzubringen, ist ein erster Schritt zur erhöhten Innovationstätigkeit im Controllerbereich.

Notwendigkeit von Innovationen im Controlling

Controlling ist eine in den Unternehmen etablierte Funktion, die längst schon nicht mehr auf große und größere Unternehmen beschränkt ist. Controller sind aus den Unternehmen – wie es scheint – nicht mehr wegzudenken....

Literatur

  1. Birl, H. (2007): Kooperation von Controllerbereich und Innenrevision. Messung, Auswirkungen, Determinanten, Wiesbaden 2007.Google Scholar
  2. Ernst, E./Reinhard, H./Vater, H. (2007): Post-IMPACT – Ergebnisse eines Programms zur Weiterentwicklung des Controllings, in: ZfCM, 51. Jg. (2007), S. 188 – 193.Google Scholar
  3. Horváth, P. (2003): Controlling, 9. Aufl., München 2003.Google Scholar
  4. Kehrmann, T. (2002): Rationalitätssicherung bei hohen Wissensdefiziten. Entwicklung eines Modells zum Controlling strategischer Problemlösungsteams, Wiesbaden 2002.Google Scholar
  5. Küpper, H.-U. (2005): Controlling. Konzeption, Aufgaben, Instrumente, 4. Aufl., Stuttgart 2005.Google Scholar
  6. Pritsch, G. (2002): Realoptionen als Controlling-Instrument. Das Beispiel pharmazeutische Forschung und Entwicklung, Wiesbaden 2002.Google Scholar
  7. Steinle, C./Bruch, H. (Hrsg.) (2003): Controlling. Kompendium für Ausbildung und Praxis, 3. Aufl., Stuttgart 2003.Google Scholar
  8. Weber, J. (2004): Controlling einfach gestalten. Schriftenreihe Advanced Controlling, Bd. 37, Vallendar 2004.Google Scholar
  9. Weber, J. (2007): Von Top-Controllern lernen. Controlling in den DAX 30-Unternehmen, Weinheim 2007.Google Scholar
  10. Weber, J./Hirsch, B./Rambusch, R./Schlüter, H./Sill, F./Spatz, A. C. (2006): Controlling 2006 – Stand und Perspektiven, Vallendar 2006.Google Scholar
  11. Weber, J./Schäffer, U. (2006): Einführung in das Controlling, 11. Aufl., Stuttgart 2006.Google Scholar
  12. Weber, J./Vinkemeier, R. (2007): Controlling und Innovation. Beitrag des Controllings zu Zukunftsorientierung und Innovationsmanagement, Schriftenreihe Advanced Controlling, Bd. 56, Weinheim 2007.Google Scholar

Copyright information

© Gabler Verlag Wiesbaden GmbH 2007

Authors and Affiliations

  • Jürgen Weber
    • 1
  1. 1.WHU – Otto Beisheim School of ManagementVallendarDeutschland

Personalised recommendations