Advertisement

Controlling & Management

, Volume 56, Supplement 1, pp 10–21 | Cite as

Nachhaltige strategische Steuerung von Geschäftsbeziehungen im Mittelstand

  • Jürgen Bischof
Konzepte
  • 648 Downloads

Einführung

Was wäre ein Unternehmen ohne Kundenkontakte, ohne Mitarbeiter, ohne Lieferantenbeziehungen und ohne Kapitalgeber? Es wäre nicht überlebensfähig und daher wertlos. Neben den materiellen Vermögensgegenständen, wie Immobilien, Produktionsanlagen, Vorräten und Finanzmittelbeständen, benötigt ein Unternehmen zwingend auch immaterielle Vermögenswerte. Dazu gehören insbesondere die Beziehungen zu den verschiedenen Geschäftspartnern.

Eine besondere Bedeutung kommt diesen Geschäftsbeziehungen im Mittelstand zu; denn die direkte und intensive Beziehung zu Mitarbeitern, Kunden und anderen Geschäftspartnern stellt für kleine und mittlere Unternehmen einen zentralen Erfolgsfaktor dar, mit dem diese den Größennachteil gegenüber Großunternehmen und Konzernen ausgleichen können (vgl. Simon/Huber 2006, S. 60-69).

Diese Erkenntnis ist zwar im Bewusstsein der betrieblichen Praxis fest verankert, aber gleichzeitig fehlen praktikable Ansätze und Instrumente mit einem guten...

Literaturhinweise

  1. 1.
    Argyris, C./Schön, D.: Organizational Learning II – Theory, Method and Practice, Reading 1996.Google Scholar
  2. 2.
    Atkinson, A./Waterhouse, J./Wells, R.: A Stakeholder Approach to Strategic Performance Measurement, in: Sloan Management Review, 38. Jg. (1997), Spring, S. 25-37.Google Scholar
  3. 3.
    Bergh, F./Müller, A.: Kredit bedeutet Vertrauen – Vertrauen bedeutet Kredit, in: Bank und Markt, 39. Jg. (2010), Heft 9, S. 36-39.Google Scholar
  4. 4.
    Bischof, J.: Die Balanced Scorecard als Instrument einer modernen Controlling-Konzeption: Beurteilung und Gestaltungsempfehlungen auf der Basis des Stakeholder-Ansatzes, Wiesbaden 2002.Google Scholar
  5. 5.
    Bischof, J.: Controlling immaterieller Vermögenswerte, in: Bischof, J./Fredersdorf, F. (Hrsg.): Controlling immaterieller Vermögenswerte, Düsseldorf 2008, S. 13-54.Google Scholar
  6. 6.
    Blair, M.: For Whom Should Corporations Be Run?: An Economic Rationale for Stakeholder Management, in: Long Range Planning, 31. Jg. (1998), Heft 2, S. 195-200.Google Scholar
  7. 7.
    Dahm, M./Thorenz, D.: Kooperation statt Konfrontation: Vertrauen und Kontrolle in zwischenbetrieblichen Kooperationen, in: Zeitschrift Führung + Organisation, 79. Jg. (2010), Heft 2, S. 82-89.Google Scholar
  8. 8.
    Drucker, P.: The New Society of Organizations, in: Harvard Business Review, 70. Jg. (1992), Heft 5, S. 95-104.Google Scholar
  9. 9.
    Fink, M. et al.: Verträge, Vertrauen und Unternehmenserfolg in Automobilclustern, in: Schmalenbachs Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung, 63. Jg. (2011), Heft 6, S. 689-710.Google Scholar
  10. 10.
    Kaplan, R./Norton, D.: The Balanced Scorecard – Translating Strategy into Action, Boston 1996.Google Scholar
  11. 11.
    Kaufmann, L./Scherer, J.: Schlüsselkunden managen mit der Balanced Scorecard, in: Harvard Business Manager, 28. Jg. (2006), Heft 9, S. 54-59.Google Scholar
  12. 12.
    Khoja, F./Adams, J./Kauffman, R.: The Inside Story of Relationship Development: Power Asymmetry in a Buyer-Supplier Relationship, in: International Journal of Integrated Supply Management, 6. Jg. (2011), Heft 1, S. 73-91.Google Scholar
  13. 13.
    Prahalad, C.: Corporate Governance or Corporate Value Added?: Rethinking the Primacy of Shareholder Value, in: D. H. Chew (Hrsg.): Studies in International Corporate Finance and Governance Systems, New York 1997, S. 46-56.Google Scholar
  14. 14.
    Schachner, M./Speckbacher, G./Wentges, P.: Steuerung mittelständischer Unternehmen: Größeneffekte und Einfluss der Eigentums- und Führungsstruktur, in: Zeitschrift für Betriebswirtschaft, 76. Jg. (2006), Heft 6, S. 589-614.Google Scholar
  15. 15.
    Simon, H./Huber, F.: Hidden Champions: Der Weg zur Weltmarktführerschaft, in: Pfohl, H.-C. (Hrsg.): Betriebswirtschaftslehre der Mittel- und Kleinbetriebe, 4. Aufl., Berlin 2006, S. 51-78.Google Scholar
  16. 16.
    Speckbacher, G.: Shareholder und Stakeholder Ansatz, in: Handelsblatt (Hrsg.): Wirtschaftslexikon – Das Wissen der Betriebswirtschaftslehre, Band 10, Stuttgart 2006, S. 5183-5189.Google Scholar
  17. 17.
    Speckbacher, G./Bischof, J.: Die Balanced Scorecard als innovatives Managementsystem, in: Die Betriebswirtschaft, 60. Jg. (2000), Heft 6, S. 795-810.Google Scholar
  18. 18.
    Völckner, F./Pirchegger, B.: Immaterielle Werte in der internen und externen Berichterstattung deutscher Unternehmen, in: Die Betriebswirtschaft, 66. Jg. (2006), Heft 2, S. 219-243.Google Scholar
  19. 19.
    Wagner, R./Niebecker, K.: Die Collaborative Project Scorecard (CPS) als zentrales Tool zur Steuerung unternehmensübergreifender Projekte, in: Projektmanagement aktuell, 19. Jg. (2008), Heft 2, S. 11-16.Google Scholar
  20. 20.
    Wentges, P.: Eine Stakeholder-orientierte Analyse der Berücksichtigung des Risikos im Rahmen des Shareholder Value-Konzeptes, in: Die Betriebswirtschaft, 60. Jg. (2000), Heft 2, S. 199-209.Google Scholar

Copyright information

© Gabler Verlag Wiesbaden GmbH 2012

Authors and Affiliations

  • Jürgen Bischof
    • 1
  1. 1.Hochschule AalenAalenDeutschland

Personalised recommendations