Advertisement

Controlling & Management

, Volume 49, Supplement 8, pp 49–60 | Cite as

Instrumente für die Quantifizierung von Mehrfachnutzungsstrategien

  • Patricia Böning-Spohr
BRANCHENSPEZIFISCHE ANSÄTZE
  • 207 Downloads

Die Digitalisierung von Inhalten, Technologien und Medien ruft tiefgreifende Umbrüche in der Medienbranche hervor. Zu den wichtigsten gehört die Mehrfachnutzung von Inhalten, die auch das Controlling vor neue Herausforderungen stellt.

Einführung

Die Medienbranche sieht sich seit Mitte der neunziger Jahre mit einer zunehmenden Digitalisierung von Medientechnologien, Inhalten und deren Trägermedien konfrontiert. Als Antwort sind eine ganze Reihe neuer Geschäftsmodelltypen entstanden, die vom Angebot das klassische Print- und Rundfunkangebot ergänzender Inhalte im Internet, über das Angebot originär für das Internet erstellter Inhalte, das Angebot gebündelter Inhalte bis hin z. B. zum Angebot von Inhalteadressen als Suchhilfen im Internet reichen. Hinter diesen Geschäftsmodelltypen stehen sog. Inhalteanbieter im Internet.

Dabei sind die mit der Entwicklung des Online-Marktes für mediale Inhalte verbundenen wirtschaftlichen Herausforderungen, aber auch deren Chancen, enorm (vgl. Zerdick u....

Literatur

  1. ALTMEPPEN, K.-D.: Märkte der Medienkommunikation: Publizistische und ökonomische Aspekte von Medienmärkten und Medienhandeln, in: ALTMEPPEN, K.-D. (Hrsg.): Ökonomie der Medien und des Mediensystems – Grundlagen, Ergebnisse und Perspektiven medienökonomischer Forschung, Opladen 1996, S. 25–52.Google Scholar
  2. BDZV – BUNDESVERBAND DEUTSCHER ZEITUNGSVERLEGERE. V. (Hrsg.): Kostenrechnung für Zeitungsverlage: BDZV-Richtlinien zur Kosten- und Ergebnisrechnung, Bonn 1986. Google Scholar
  3. BÖNING-SPOHR, P.: Controlling für Medienunternehmen im Online-Markt, Gestaltung ausgewählter Controllinginstrumente, Göttingen 2003.Google Scholar
  4. BÖNING-SPOHR, P./HESS, T.: Analyse der Wechselwirkungen zwischen Print- und Online-Angeboten mittels Wirkungskettenanalysen, in: ALTOBELLI, C. F. (Hrsg.): Print contra Online? Verlage im Internetzeitalter, München 2002, S. 103 – 112.Google Scholar
  5. COENENBERG, A. G.: Kostenrechnung und Kostenanalyse, 4. Auflage, Landsberg/Lech 1999.Google Scholar
  6. EWERT, R./WAGENHOFER, A.: Interne Unternehmensrechnung, 4. Auflage, Berlin u. a. 2000.Google Scholar
  7. HEINRICH, J.: Medienökonomie, Band 1: Mediensystem, Zeitung, Zeitschrift, Anzeigenblatt, 2. Auflage, Opladen, Wiesbaden 2001.Google Scholar
  8. HESS, T./RAWOLLE, J.: Redaktionssysteme für klassische und digitale Medien, in: HMD – Praxis der Wirtschaftsinformatik, Jg. 37 (2000) Heft 211, S. 53–65.Google Scholar
  9. HESS, T./SCHULZE, B.: Mehrfachnutzung von Inhalten in der Medienindustrie. Grundlagen, Varianten und Herausforderungen, in: ALTMEPPEN, K.-D./KARMASIN, M. (Hrsg.): Medien und Ökonomie, Band II, Wiesbaden 2004, S. 41–62.Google Scholar
  10. KAYSER, H. J.: Controlling für Rundfunkanstalten, Baden-Baden 1993.Google Scholar
  11. KOGELER, R./MÜFFELMANN, J.: Multimedia und die Zukunft der Printmedien, in: SCHUMANN, M./HESS, T. (Hrsg.): Medienunternehmen im digitalen Zeitalter, Neue Technologien – Neue Märkte – Neue Geschäftsansätze, Wiesbaden 1999, S. 217–232.Google Scholar
  12. LUDWIG, J.: Kosten, Preise und Gewinne – Zur Betriebswirtschaft von Medienunternehmen, Das Beispiel Der Spiegel, in: ALTMEPPEN, K.-D. (Hrsg.): Ökonomie der Medien und des Mediensystems – Grundlagen, Ergebnisse und Perspektiven medienökonomischer Forschung, Opladen 1996, S. 81–99.Google Scholar
  13. RAWOLLE, J.: Content Management integrierter Medienprodukte: Ein XML-basierter Ansatz, Wiesbaden 2002.Google Scholar
  14. SCHMITZ, H.: Marktbezogene Kostenvorgaben für die Softwareerstellung, in: SEICHT, G. (Hrsg.): Jahrbuch für Controlling und Rechnungswesen, Wien 2001, S. 225 – 247.Google Scholar
  15. SCHREIBER, G. A.: New Media im Süddeutschen Verlag, in: SCHUMANN, M./HESS, T. (Hrsg.): Medienunternehmen im digitalen Zeitalter, Neue Technologien – Neue Märkte – Neue Geschäftsansätze, Wiesbaden 1999, S. 233–247.Google Scholar
  16. SCHUMANN, M.: Betriebliche Nutzeffekte und Strategiebeiträge der großintegrierten Informationsverarbeitung, Berlin u. a. 1992.Google Scholar
  17. SHAPIRO, C./VARIAN, H. R.: Information Rules: A Strategic Guide to the Network Economy, Boston, Massachusetts 1999.Google Scholar
  18. VIZJAK, A../RINGLSTETTER, M.: Content entscheidet über Wachstum und Profitabilität in der Medienbranche, in: VIZJAK, A./RINGLSTETTER, M. (Hrsg.): Medienmanagement: Content gewinnbringend nutzen, Wiesbaden 2001, S. 9–16.Google Scholar
  19. WIRTZ, B. W.: Medien- und Internetmanagement, 2. Auflage, Wiesbaden 2001.Google Scholar
  20. ZERDICK, A./PICOT, A./SCHRAPE, K./ARTOPÉ, A./GOLDHAMMER, K./HEGER, D. K./LANGE, U. T./VIERKANT, K. E./LÓPEZ-ESCOBAR, E./SILVERSTONE, R.: Die Internet-Ökonomie – Strategien für die digitale Wirtschaft, 3. Auflage, Berlin u.a. 2001.Google Scholar

Copyright information

© Springer Gabler 2005

Authors and Affiliations

  • Patricia Böning-Spohr

There are no affiliations available

Personalised recommendations