Advertisement

Controlling & Management

, Volume 49, Supplement 7, pp 72–80 | Cite as

Controlling als Erfolgsfaktor kommunaler Haushaltskonsolidierung

  • Hanspeter Knirsch
UNTERNEHMENSPRAXIS

◼ Ausgangslage

Die Krise der öffentlichen Haushalte hat ein Ausmaß erreicht, das in absoluten Zahlen nur schwer vermittelbar ist. Es mag sein, dass dies ein Grund für die Nachrangigkeit des Themas in der öffentlichen Wahrnehmung ist. Wenn die Dimensionen so weit außerhalb des alltäglichen Erfahrungshorizonts liegen, wie dies beim Zustand der öffentlichen Finanzen der Fall ist, ist Verdrängung eine normale Reaktion. Immerhin war man ein paar Tage lang doch recht erschrocken und besorgt, als anlässlich der Bundestagsdebatte zum Etat 2005 im November 2004 die für jeden einzelnen plastisch gut vorstellbare Zahl von 16.000,– Euro Verschuldung pro Kopf, also auch für jedes neu geborene Kind, durch die Medien ging. Doch die Halbwertzeit politischer Themen wird immer kürzer und so wundert es wenig, dass die Aufmerksamkeit für den Zustand der Staatsfinanzen schnell wieder nachließ.

Mit einem anderen Szenario als der Verschuldung pro Kopf der Bevölkerung machte Prof. Meinhard Miegel bei den 15....

Literatur

  1. Bals, Hansjürgen: Erfolgreich steuern und budgetieren, München, Berlin 2004.Google Scholar
  2. Banner, Gerhard: 25 Jahre Verwaltungsreform, in: Innovative Verwaltung 11/2003, S. 13 – 17.Google Scholar
  3. Deutscher Städtetag (Hrsg.),Verwaltungsmodernisierung ohne Ende, Reihe A, Heft 30, Köln 2002.Google Scholar
  4. Färber, Gisela: Produktorientierte Haushaltsreform, in: Die öffentliche Verwaltung 1992, Heft 24, S. 1045 – 1052.Google Scholar
  5. Fiebig, Helmut: Kommunale Kostenrechnung und Wirtschaftlichkeitssteuerung, Berlin 2004.Google Scholar
  6. Fischer, Edmund/Weber, Jürgen/Hunold, Claus:Wie erfolgreich ist die Kostenrechnung in Kommunen? In: Innovative Verwaltung 1 – 2 / 2002, S. 50 – 54.Google Scholar
  7. Karsten, Andreas/Fallberg, Andra: Lernen vom Besten: KGSt-Vergleichsring Berufsfeuerwehren, in: Brandschutz, Deutsche Feuerwehrzeitung 4/2004, S. 233 – 238.Google Scholar
  8. KGSt (Hrsg.), Bericht Nr. 5/1993, Das Neue Steuerungsmodell – Begründung, Konturen, Umsetzung; Bericht Nr. 6/1993, Budgetierung: Ein neues Verfahren zur Steuerung kommunaler Haushalte; Bericht Nr. 8/1994, Definition und Beschreibung von Produkten; Bericht Nr. 15/1994, Verwaltungscontrolling im Neuen; Bericht Nr. 11/1996, Zentrale Steuerungsunterstützung; Bericht Nr. 5/1997, Produktbuch für Gemeinden; Bericht Nr. 7/1997, Die kommunale Bilanz; Bericht Nr. 9/1997, Steuerung kommunaler Haushalte; Bericht Nr. 4/1998, Kontraktmanagement: Steuerung, über Zielvereinbarung; Bericht 8/2000, Strategisches Management I: Leitbericht für Politik und Verwaltungsführung; Sonderinfo 1S/2001, Zehn Jahre Verwaltungsreform – Neues Steuerungsmodel; Bericht 3/2001, Steuerung mit Zielen: Ziele entwickeln und präzisieren; Bericht Nr. 2/2004, Einführungsstrategien für das Neue Haushalts- und Rechnungswesen; Bericht Nr. 6/2004, Kommunale Kostenrechnung – Entwicklungstendenzen und Gestaltungsaspekte; Bericht Nr. 7/2004, Kommunale Managementberichte I; Bericht Nr. 8/2004, Kommunale Managementberichte II.Google Scholar
  9. Knirsch, Hanspeter: Ohne Führung kein Erfolg, in: Verwaltungsrundschau 1/2003, S. 10 – 12.Google Scholar
  10. Knirsch, Hanspeter: Nutzung der Balanced Scorecard in der Ordnungsverwaltung, in: Innovative Verwaltung 3/2003, S. 24 – 27.Google Scholar
  11. Kuban, Monika: Kommunale Selbstverwaltung nur auf dem Papier, in: der Städtetag 1/2004, S. 5.Google Scholar
  12. Pook, Manfred/Tebbe, Günter: Berichtswesen und Controlling, München, Berlin 2002.Google Scholar
  13. Pook, Manfred/Korte, Rainer: Leistungsvergleiche haben die Bewährungsprobe bestanden, in: Innovative Verwaltung 7-8 2002, S. 14 – 17.Google Scholar
  14. Vogel, Rick: Verwaltungsmodernisierung zwischen Struktur und Kultur. Die Relevanz „weicher Faktoren“ am Beispiel der Reform der öffentlichen Gebäudewirtschaft, in: Verwaltungsrundschau 1/2003, S. 12 – 17.Google Scholar
  15. Weber, Jürgen: Einführung in das Controlling, Stuttgart 2002.Google Scholar

Copyright information

© Springer Gabler 2005

Authors and Affiliations

  • Hanspeter Knirsch
    • 1
  1. 1.Beigeordneter für das Dezernat Recht, Sicherheit und Ordnung der Stadt Bochum, RathausBochumDeutschland

Personalised recommendations