Advertisement

Controlling & Management

, Volume 49, Supplement 7, pp 62–71 | Cite as

Kostendruck und Kostensenkung: Anwendung von Kostenmanagementmethoden in der Praxis – Beispiel Deutsche Bahn AG

  • Frauke Sill
  • Christine Prauschke
UNTERNEHMENSPRAXIS
  • 859 Downloads

◼ Einleitung

Aus der existierenden verschärften Wettbewerbsdynamik resultieren Entwicklungstendenzen, die nun schon seit einigen Jahren zu weit reichenden Veränderungen auf Märkten und in Unternehmungen führen. Wettbewerbspositionen verschieben und Rahmenbedingungen ändern sich aufgrund von Globalisierung und die Liberalisierung von Märkten. Eine Konsequenz daraus ist, dass der Kostendruck, dem Unternehmen sich gegenübersehen wächst. Das Management muss sich zunehmend mit der Steuerung und antizipativen Beeinflussung von Kosten befassen. Die Gesamtheit der Steuerungsmaßnahmen, die der Beeinflussung von Kostenstrukturen und Kostenverhalten dienen, kann unter dem Begriff Kostenmanagement zusammengefasst werden (vgl. Dellmann/Franz 1994, S.17). Kostenmanagement ist und wird fortlaufend für Unternehmen wichtiger, um die Verbesserung der relativen Kostenposition zur anhaltenden Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit gewährleisten zu können (vgl. Dellmann/Franz 1994, S. 17).

Von diesem...

Literatur

  1. Bohlmann/Coners 2004: www.logistik-inside.desixcms4sixcms_uploadmedia1073horvath.pdf.Google Scholar
  2. Dellmann, K./Franz K.: Neuere Entwicklungen im Kostenmanagement, Bern, 1994.Google Scholar
  3. Deutsche Bahn AG 2003b: 10 Jahre Deutsche Bahn AG, Potsdamer Platz 2, 10785 Berlin.Google Scholar
  4. Deutsche Bahn AG 2004: Fokus – Die Bilanz der Sanierungsoffensive, Kommunikation Konzern, Potsdamer Platz 2, 10785 Berlin.Google Scholar
  5. Ferk, H.: Gemeinkosten abbauen durch Wertanalyse – Was tun?, Zürich, 1983.Google Scholar
  6. Hammer, M./Champy, J.: Business Reengineering – die Radikalkur für das Unternehmen, 4. Auflage, Frankfurt am Main, 1994.Google Scholar
  7. Homburg, C./Demmler, W.: Instrumente zur Unternehmensstraffung und -sanierung, WHU Vallendar, 1995.Google Scholar
  8. Horváth, P.: Controlling, 9. Auflage, München, 2003Google Scholar
  9. Mayer, R.: Prozeßkostenrechnung und Prozeßkostenmanagement, in IFuA Horváth und Partner, Prozeßmanagement, München 1991.Google Scholar
  10. Müller, A.: Gemeinkosten-Management: Vorteile der Prozeßkostenrechnung, 2. Auflage, Wiesbaden, 1998.Google Scholar
  11. Weber, J.: Einführung in das Controlling, 9. Auflage, Stuttgart, 2002Google Scholar

Copyright information

© Springer Gabler 2005

Authors and Affiliations

  • Frauke Sill
    • 1
  • Christine Prauschke
    • 2
  1. 1.WHU – Otto Beisheim HochschuleVallendarDeutschland
  2. 2.Deutsche Bahn AGFrankfurtDeutschland

Personalised recommendations