Advertisement

Controlling & Management

, Volume 49, Supplement 7, pp 46–51 | Cite as

Prozesskostenmanagement und KVP

Verankerung des Prozess(-kosten-)gedankens mit Hilfe von kontinuierlichen Verbesserungsprogrammen (KVP)
  • Joachim Sandt
UNTERNEHMENSPRAXIS
  • 1.5k Downloads
  • Denken und Handeln in Prozessen und Prozesskosten ist in deutschen Unternehmen nicht stark ausgeprägt.

  • Auch die Einführung von Prozesskostenrechnungen hat daran in vielen Unternehmen nichts grundlegend geändert.

  • Kontinuierliche Verbesserungsprogramme, wie z. B. Six Sigma, mit strukturierter Vorgehensweise und Methodik sowie einheitlicher Sprache stellen einen viel versprechenderen ersten Schritt dar, prozessorientiertes Denken und Handeln zu verankern.

■ Ausgangssituation

Denken in Prozessen und Prozesskosten ist in vielen Unternehmen immer noch unzureichend ausgeprägt. Die Aufbauorganisation mit Geschäftsbereichen, Abteilungen und Kostenstellen ist den meisten Mitarbeitern hinlänglich bekannt. Für die Ablauf- bzw. die Prozessorganisation ist dies nicht der Fall. Fragt man Mitarbeiter nach ihren Kostenstellennummern, erhält man von ihnen postwendend die entsprechende und oftmals aus vielen Ziffern bestehende Zahl. Fragt man anschließend, in welchen Prozessen sie arbeiten oder sogar in...

Literatur

  1. BREYFOGLE, F.W.: Implementing Six Sigma, New York, New York 2000.Google Scholar
  2. CERVELLINI, U.: Prozeßkostenrechnung im Vertriebsbereich der Porsche AG, in: IFUA HORVÁTH & PARTNER (Hrsg.): Prozeßkostenmanagement, München 1991, S. 225–248.Google Scholar
  3. CERVELLINI, U./LAMLA, J.: Strategisches Kostenmanagement bei der Porsche AG, in: GLEICH, R./SEIDENSCHWARZ, W. (Hrsg.): Die Kunst des Controlling. Prof. Dr. Péter Horváth zum 60. Geburtstag, München 1997, S. 470–486.Google Scholar
  4. DEMING, W. E.: Out of Crisis, Cambridge, Massachusetts 1982.Google Scholar
  5. HAHN, G. J./DOGANAKSOY, N./HOERL, R.: The evoltution of Six Sigma, in: Quality Engineering, Vol. 12, S. 317–326.Google Scholar
  6. HAMMER, M.: Process Management and the Future of Six Sigma, in: Sloan Management Review, 2002, Nr. 6, S. 26–32Google Scholar
  7. HAMMER, M./CHAMPY, J.: Business Reengineering. Die Radikalkur für das Horváth, P./Mayer Unternehmen, 5. Auflage, Frankfurt/New York 1995.Google Scholar
  8. HIRSCH, B. /WALL, F./ATTORPS, J.: Controlling-Schwerpunkte prozessorientierter Unternehmen, in: krp-Kostenrechnungspraxis, 45. Jg. (2001), Heft 2, S. 73– 81.Google Scholar
  9. HORVÁTH, P.: Controlling, 8., vollständig überarbeitete Auflage, München 2002.Google Scholar
  10. HORVÁTH, P./MAYER, R.: Prozeßkostenrechnung, in: Controlling, 1. Jg. (1989), S. 214–219.Google Scholar
  11. IMAI, M.: Kaizen: Kaizen – der Schlüssel zum Erfolg der Japaner im Wettbewerb, 3. Auflage, München1992 (Im Englischen: Kaizen – The Key to Japan’s Competitive Success, New York, New York 1987).Google Scholar
  12. JOHNSON, H.T./KAPLAN, R. S.: Relevance Lost. The Rise and the Fall of Management Accounting, Boston 1987.Google Scholar
  13. KAPLAN, R. S. /ANDERSON, S. R.: Time-Driven Activity-Based Costing, in: Harvard Business Review, Vol. 82, (2004), No. 11, S.131–138)Google Scholar
  14. LUCIER, G.T./SESHADRI, S.: GE takes Six Sigma beyond the bottom line, in: Strategic Finance, Vol. 82 (2001), Heft 11, S. 40–47.Google Scholar
  15. MILLER, J. G./VOLLMAN, T. E.: The Hidden Factory, in: Harvard Business Review, Vol 63. (1985), Nr. 5, S.142–150.Google Scholar
  16. PANDE, P. S. /NEUMAN, R. P. /CAVANAGH, R. R.: The six Sigma Way, New York, New York 2000.Google Scholar
  17. RUDISILL, F./CLARY, D.: The Management Accountant’s Role in Six Sigma, in: Strategic Finance, Vol. 86 (2004), Heft 5, S. 35–39.Google Scholar
  18. SENGE, P.: The Fifth Discipline. The Art and Practice of the Learning Organization, New York et al., 1990.Google Scholar
  19. SLATER, R.: Jack Welsh and the GE Way. Management Insights and Leadership Secrets of the Legendary CEO, New York et al. 1999.Google Scholar
  20. STOI, R.: Prozeßkostenmanagement erfolgreich einsetzen. Anwendungsstand in Deutschland und Handlungsempfehlungen auf Basis einer empirischen Untersuchung, in: krp-Kostenrechnungspraxis, 43. Jg. (1999), Heft 2, S. 91–98.Google Scholar
  21. VOLKSWAGEN COACHING GMBH(Hrsg.): KVP2, Wolfsburg 2003.Google Scholar
  22. WILKUND, H./SANDVIK WILKUND, P.: Widening the Six Sigma concept: An approach to improve organizational learning, in: Total Quality Management, Vol. 13 (2002), Nr. 2, S. 233–239.Google Scholar

Copyright information

© Springer Gabler 2005

Authors and Affiliations

  • Joachim Sandt
    • 1
  1. 1.Internationale Fachhochschule Bad Honnef-BonnBad HonnefDeutschland

Personalised recommendations