Deutsche Zeitschrift für Akupunktur

, Volume 52, Issue 1, pp 50–51 | Cite as

Akuter zervikaler Rückenmarkinfarkt nach paravertebraler Infiltrationsbehandlung

  • M. Dafotakis
  • G. R. Fink
  • C. Schlangen
  • F. Block
  • R. Sparing
  • A. Thron
  • Horst Becke
Journal Club

Zusammenfassung

Wir berichten den Fall einer 40-jährigen Patientin, bei der aufgrund von akuten therapieresistenten Nackenbeschwerden mit pseudoradikulärer Schmerzausstrahlung eine Facetteninfiltration der Halswirbelsäule mit einer kristalloiden Glukokortikoidsuspension durchgeführt wurde. Unmittelbar unter der Behandlung kam es zu einer Schwäche beider Arme mit einer begleitenden Gefühlsstörung des linken Armes. Die Schwäche bildete sich innerhalb weniger Sekunden zurück, es verblieb jedoch eine Koordinationsstörung und Dysästhesie des linken Armes, als deren Ursache in der magnetresonanztomographischen Bildgebung ein Myeloninfarkt in Höhe von HWK 6 nachgewiesen werden konnte. Als Ursache dieser seltenen Komplikation kommt in Übereinstimmung mit mehrfachen Fallberichten die intraarterielle Injektion einer kristalloiden Glukokortikoidsuspension in ein myelonversorgendes Gefäß mit Okklusion kleiner Rückenmarkarterien in Betracht. Diese und andere differenzialdiagnostische Pathomechanismen diskutieren wir anhand einer Literaturübersicht.

Abstract

We report the case of a 40-year-old woman suffering from neck pain due to mild cervical spine injury. During conventional faceted infiltration therapy with crystalline steroids, the patient developed weakness in both arms and paresthesia of the left arm. While the weakness resolved within a few seconds, a mild deficit in motor coordination and paresthesia of the left arm were still present after 2 months. T2-weighted magnetic resonance imaging of the cervical spine depicted a small hyperintense lesion at the C6 level most likely reflecting embolic infarction due to injection of crystalline steroids into a myelon-feeding artery, which has of late repeatedly been reported. We discuss potential pathomechanisms of this very rare complication and give a review of the literature.

Literatur

  1. 1.
    Becke H. Neuraltherapie bei Kreuzschmerz und Migräne, Stuttgart: Hippokrates, 1991Google Scholar
  2. 2.
    Badtke G, Mudra I, eds. Neuraltherapie — Lehrbuch und Atlas. Wiesbaden: Ullstein Medical, 1998Google Scholar
  3. 3.
    Speransky AD. Grundlage einer Theorie der Medizin. Berlin: Sänger, 1950Google Scholar

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2009

Authors and Affiliations

  • M. Dafotakis
  • G. R. Fink
  • C. Schlangen
  • F. Block
  • R. Sparing
  • A. Thron
  • Horst Becke
    • 1
  1. 1.DGfAN e. V.LudwigsfeldeDeutschland

Personalised recommendations