Skip to main content

Individuelle Lernunterstützung im schriftsprachlichen Anfangsunterricht: Formen, Verteilungsmuster und Wirksamkeit

Individual learning support in initial writing lessons: Forms, distribution patterns and effectiveness

Zusammenfassung

Im Beitrag wird die individuelle Lernunterstützung durch die Lehrperson als Komponente der Prozessqualität des Unterrichts untersucht. Die Datenbasis stützt sich auf Videoanalysen aus 49 Lerngruppen im schriftsprachlichen Anfangsunterricht in der Domäne Schreiben. Die Ergebnisse zeigen, dass Lehrkräfte ihre Unterstützung vorrangig an leistungsschwächere Kinder oder Jungen richten und überwiegend Unterstützungshandlungen erteilen, welche die Ergebnisse und nächsten Arbeitsschritte weitestgehend vorgeben. Inhaltlich fokussiert die Unterstützung auf orthografische Aspekte und den Schreibinhalt. Die Vorgabe von Lösungen und evaluative Unterstützungsformen haben einen signifikanten Effekt auf die Textqualität.

Abstract

Based on video analysis from 49 classes this paper examines individual learning support by the teacher in initial writing lessons as a component of process quality.

The results indicate that teachers focus their support primarily on underperforming children and boys, while predominantly providing impulses that reveal results, solutions and further task steps. Substantially the support focuses on orthographic aspects and the writing content. Providing solutions and evaluative support offers have a significant effect on the quality of the texts.

This is a preview of subscription content, access via your institution.

Abb. 1

Notes

  1. 1.

    Die variierende Stichprobenanzahl resultiert aus fehlenden Altersangaben der Kinder.

  2. 2.

    Die Kodierung umfasst sowohl Hinweise und Lösungsvorschläge (etwa zum Schreibinhalt) als auch evaluative Unterstützungsformen zum Verständnis und zum Arbeitsstand. Rückmeldungen an die Schülerin bzw. den Schüler (Du bist ja schlau), zum Schreibprodukt („Prima, schön geschrieben“) sowie zum Arbeits- und/oder Sozialverhalten wurden als Feedback kodiert und für die Analyse der Lernunterstützung nicht berücksichtigt. Das Feedback der Lehrkräfte wurde anhand eines separaten Beobachtungsinstruments erfasst.

  3. 3.

    Diese Kategorie wurde kodiert, wenn eine Lehrkraft eine Lernunterstützung nicht selbst gewährte, sondern auf einzelne Kinder oder die Klasse verwies (z. B. S08: „An wen sollen wir schreiben?“ L: „Wer kann S08 helfen?“ S07: „An Mama Kroko“). Die Aussage desjenigen Kindes, auf das die Lehrkraft verwies, wurde jedoch nicht erfasst, da bei der vorliegenden Kodierung die Unterstützung durch die Lehrperson im Fokus stand.

  4. 4.

    Differenzierte Ausführungen zum Ablauf der Kodierung sowie zum gesamten Kategoriensystem finden sich im Technischen Bericht (Pohlmann-Rother und Kürzinger in Vorb.).

  5. 5.

    Eine weitere der insgesamt fünf Kriterien des Kategoriensystems zum inhaltlichen Fokus der Lernunterstützung bezog sich auf „Sonstiges“, d. h. auf inhaltliche Schwerpunkte, die nicht den drei Kategorien zugeordnet werden konnten. Darüber hinaus wurde eine Kategorie für Äußerungen verwendet, die aufgrund akustischer Probleme nicht identifiziert werden konnten (Tab. 4).

  6. 6.

    Diese Schulungsvideos wurden nicht für die Berechnung der Beobachterübereinstimmung herangezogen, jedoch für alle weiteren Analysen verwendet.

  7. 7.

    Von den 657 Schülerinnen und Schülern haben 540 einen Brief verfasst, der mit dem holistischen Instrument ausgewertet werden konnte.

  8. 8.

    Die Buchstabenkenntnis erwies sich am bedeutsamsten für die Textqualität und wurde daher als Kontrollvariable im Rahmen der Vorläuferfähigkeiten ausgewählt.

Literatur

  1. Böhme, K., Bremerich-Vos, A., & Robitzsch, A. (2009). Aspekte der Kodierung von Schreibaufgaben. In D. Granzer, O. Köller, A. Bremerich-Vos, M. van den Heuvel-Panhuizen, K. Reiss & G. Walther (Hrsg.), Bildungsstandards Deutsch und Mathematik (S. 290–329). Weinheim: Beltz.

    Google Scholar 

  2. Chaiklin, S. (2010). Die Zone der nächsten Entwicklung. In A. Kaiser, D. Schmetz, P. Wachtel & B. Werner (Hrsg.), Bildung und Erziehung (S. 78–87). Stuttgart: Kohlhammer.

    Google Scholar 

  3. Doucet, S. A., & Wilsdorf, A. (2005). Lucy rettet Mama Kroko. Hamburg: Oetinger.

    Google Scholar 

  4. Gadgil, S., Nokes-Malach, T. J., & Chi, M. T. H. (2012). Effectiveness of holistic mental model confrontation in driving conceptual change. Learning and Instruction, 22(1), 47–61.

    Article  Google Scholar 

  5. Gresser, A., Pohl, K., Corvacho del Toro, I., Greb, K., & Faust, G. (2011). Modul 2: Deutsch. In K. Greb, S. Poloczek, F. Lipowsky & G. Faust (Hrsg.), Dokumentation der Erhebungsinstrumente des Projekts „Persönlichkeits- und Lernentwicklung von Grundschulkindern“ (PERLE) – Teil 1 2. Aufl. Materialien zur Bildungsforschung, (Bd. 23/1, S. 37–43). Frankfurt am Main: GFPF.

    Google Scholar 

  6. Hattie, J. (2009). Visible learning. A synthesis of over 800 meta-analyses relating to achievement. London: Routledge.

    Google Scholar 

  7. Hattie, J., & Timperley, H. (2007). The power of feedback. Review of Educational Research, 77(1), 81–112.

    Article  Google Scholar 

  8. Kleinknecht, M. (2010). Aufgabenkultur im Unterricht. Eine empirisch-didaktische Video- und Interviewstudie an Hauptschulen. Baltmannsweiler: Schneider.

    Google Scholar 

  9. Kobarg, M., & Seidel, T. (2007). Prozessorientierte Lernbegleitung – Videoanalysen im Physikunterricht der Sekundarstufe I. Unterrichtswissenschaft, 35(2), 148–168.

    Google Scholar 

  10. Kobarg, M. (2004). Die Bedeutung prozessorientierter Lernbegleitung für kognitive und motivationale Prozesse im Physikunterricht – eine Videostudie. Institut für Psychologie der Christian-Albrechts-Universität Kiel: Unveröffentlichte Diplomarbeit.

  11. Krammer, K. (2009). Individuelle Lernunterstützung in Schülerarbeitsphasen. Eine videobasierte Analyse des Unterstützungsverhaltens von Lehrpersonen im Mathematikunterricht. Münster: Waxmann.

    Google Scholar 

  12. Krammer, K., Reusser, K., & Pauli, C. (2010). Individuelle Unterstützung der Schülerinnen und Schüler durch die Lehrperson während der Schülerarbeitsphasen. In K. Reusser, C. Pauli & M. Waldis (Hrsg.), Unterrichtsgestaltung und Unterrichtsqualität. Ergebnisse einer internationalen und schweizerischen Videostudie zum Mathematikunterricht (S. 107–122). Münster: Waxmann.

    Google Scholar 

  13. Kürzinger, A., & Pohlmann-Rother, S. (2015). Möglichkeiten einer objektiven und reliablen Bestimmung von Textqualität im Anfangsunterricht – Methodisches Vorgehen und deskriptive Befunde aus dem Projekt NaSch1. Didaktik Deutsch, 20(38), 60–79.

    Google Scholar 

  14. Kürzinger, A., Pohlmann-Rother, S., & Hess, M. (2017). Aufgabenstellung als zentrale Gelenkstelle im Schreibunterricht – Eine videogestützte Analyse. Zeitschrift für Pädagogik, 63(5), 636–656.

    Google Scholar 

  15. Kürzinger, A., Pohlmann-Rother, S., Hess, M., & Lipowsky, F. (2018). Aufgabenstellungen und ihre Bedeutung für die Textqualität von Schülerinnen und Schülern im Anfangsunterricht. Unterrichtswissenschaft. https://doi.org/10.1007/s42010-018-0016-x

    Google Scholar 

  16. Lipowsky, F. (2015). Unterricht. In E. Wild & J. Möller (Hrsg.), Pädagogische Psychologie (2. Aufl. S. 69–105). Heidelberg: Springer.

    Google Scholar 

  17. Lipowsky, F., Rakoczy, K., Pauli, C., Reusser, K., & Klieme, E. (2007). Gleicher Unterricht – gleiche Chancen für alle? Die Verteilung von Schülerbeiträgen im Klassenunterricht. Unterrichtswissenschaft, 35(2), 125–147.

    Google Scholar 

  18. Lipowsky, F., Rakoczy, K., & Pauli, C. (2008). Unterrichtsqualität und Schülerbeteiligung. In M. Gläser-Zikuda & J. Seifried (Hrsg.), Lehrerexpertise – Analyse und Bedeutung unterrichtlichen Handelns (S. 67–90). Münster: Waxmann.

    Google Scholar 

  19. Lipowsky, F., Faust, G., & Kastens, C. (Hrsg.). (2013). Persönlichkeits- und Lernentwicklung an staatlichen und privaten Grundschulen. Münster: Waxmann.

    Google Scholar 

  20. Lipowsky, F., Hess, M., Arend, J., Böhnert, A., Denn, A.-K., Hirstein, A., & Rzejak, D. (im Druck). Lernen durch Kontrastieren und Vergleichen – Ein Forschungsüberblick zu wirkmächtigen Prinzipien eines verständnisorientierten und kognitiv aktivierenden Unterrichts. Erscheint in U. Steffens & R. Messner (Hrsg.), Konzepte und Bedingungen qualitätsvollen Unterrichts – Grundlagen der Qualität von Schule (Band 3). Münster: Waxmann.

  21. Lotz, M. (2016). Kognitive Aktivierung im Leseunterricht der Grundschule. Eine Videostudie zur Gestaltung und Qualität von Leseübungen im ersten Schuljahr. Wiesbaden: Springer VS.

    Book  Google Scholar 

  22. Lotz, M., & Corvacho del Toro, I. (2013). Die Videostudie im Fach Deutsch: „Lucy rettet Mama Kroko“. In M. Lotz, F. Lipowsky & G. Faust (Hrsg.), Technischer Bericht zu den PERLE-Videostudien. Dokumentation der Erhebungsinstrumente des Projekts „Persönlichkeits- und Lernentwicklung von Grundschulkindern“ (PERLE) Materialien zur Bildungsforschung, (Bd. 23/3, S. 29–36). Frankfurt am Main: Gesellschaft zur Förderung Pädagogischer Forschung (GFPF).

    Google Scholar 

  23. Lotz, M., & Lipowsky, F. (2014). Jedem das Seine oder allen das gleiche? – Individuelle Lernunterstützung in Schülerarbeitsphasen im Leseunterricht der Grundschule. In B. Kopp, S. Martschinke, M. Munser-Kiefer, M. Haider, E.-M. Kirschhock, G. Ranger & G. Renner (Hrsg.), Individuelle Förderung und Lernen in der Gemeinschaft (S. 178–181). Wiesbaden: Springer VS.

    Chapter  Google Scholar 

  24. Lotz, M., Berner, N. E., & Gabriel, K. (2013a). Auswertung der PERLE-Videostudien und Überblick über die Beobachtungsinstrumente. In M. Lotz, F. Lipowsky & G. Faust (Hrsg.), Technischer Bericht zu den PERLE-Videostudien. Dokumentation der Erhebungsinstrumente des Projekts „Persönlichkeits- und Lernentwicklung von Grundschulkindern“ (PERLE) Materialien zur Bildungsforschung, (Bd. 23/3, S. 83–103). Frankfurt am Main: Gesellschaft zur Förderung Pädagogischer Forschung (GFPF).

    Google Scholar 

  25. Lotz, M., Schoreit, E., & Kempter, I. (2013b). Die Entwicklung des Leseverständnisses und der Rechtschreibfähigkeit. In F. Lipowsky, G. Faust & C. Kastens (Hrsg.), Persönlichkeits- und Lernentwicklungen an staatlichen und privaten Grundschulen. Ergebnisse der PERLE-Studie zu den ersten beiden Schuljahren (S. 77–97). Münster: Waxmann.

    Google Scholar 

  26. Mehlhorn, G., & Mehlhorn, H.-G. (2003). Kreativitätspädagogik. Entwicklung eines Konzepts in Theorie und Praxis. Bildung und Erziehung, 56(1), 23–45

    Google Scholar 

  27. Moser, U., Berweger, S. & Lüchinger-Hutter, L. (2004). LEst 4–7. Lern- und Entwicklungsstand bei 4‑ bis 7‑Jährigen. Unveröffentlichter Test.

  28. Pauli, C., & Reusser, K. (2000). Zur Rolle der Lehrperson beim kooperativen Lernen. Schweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften, 22(3), 421–442.

    Google Scholar 

  29. Pauli, C., & Reusser, K. (2015). Discursive cultures of learning in (everyday) mathematics teaching: a video-based study on mathematics teaching in German and Swiss classrooms. In L. B. Resnick, C. Asterhan & S. Clarke (Hrsg.), Socializing intelligence through academic talk and dialogue (S. 181–196). Washington DC: The AERA Books Editorial Board.

    Chapter  Google Scholar 

  30. Persky, H. R., Daane, M. C., Jin, Y., & U.S. Department of Education (2003). The nations’s report card—NAEP. Writing 2002, Institute of Education Sciences. http://nces.ed.gov/nationsreportcard/pdf/main2002/2003529.pdf. Zugegriffen: 20. Juni 2016.

    Google Scholar 

  31. Pianta, R. C. (2016). Teacher-student interactions: measurement, impacts, improvement, and policy. Policy Insights from the Behavioral and Brain Sciences, 3(1), 98–105.

    Article  Google Scholar 

  32. Pianta, R. C., Hamre, B. K., & Allen, J. P. (2012). Teacher-student relationships and engagement: conceptualizing, measuring, and improving the capacity of classroom interactions. In S. L. Christenson, A. L. Reschly & C. Wylie (Hrsg.), Handbook of research on student engagement (S. 365–386). New York: Springer.

    Chapter  Google Scholar 

  33. Pohlmann-Rother, S., & Kürzinger, A. (2015). Individuelle Lernunterstützung in Schülerarbeitsphasen im Schreibunterricht der Grundschule. In K. Liebers, B. Landwehr, A. Marquardt & K. Schlotter (Hrsg.), Lernprozessbegleitung und adaptive Lerngelegenheiten im Unterricht der Grundschule (Bd. 1, S. 181–186). Wiesbaden: VS.

    Chapter  Google Scholar 

  34. Pohlmann-Rother, S., Schoreit, E., & Kürzinger, A. (2016). Schreibkompetenzen von Erstklässlern quantitativ-empirisch erfassen – Herausforderungen und Zugewinn eines analytisch-kriterialen Vorgehens gegenüber einer holistischen Bewertung. Journal for Educational Research Online, 8(2), 107–135.

    Google Scholar 

  35. Pohlmann-Rother, S., & Kürzinger, A. (in Vorb.). Niedrig inferente Kodierung individueller Lernunterstützungen im Schreibunterricht. In M. Hess, A.-K. Denn & F. Lipowsky (Hrsg.), Technischer Bericht zu den PERLE-Videostudien – Band 2. Beobachtungssysteme zur Qualität von Grundschulunterricht. In F. Lipowsky, M. Hess & A.-K. Denn (Hrsg.), Dokumentation der Erhebungsinstrumente des Projekts „Persönlichkeits- und Lernentwicklung von Grundschulkindern“ (PERLE) (Materialien zur Bildungsforschung, 23/4). Frankfurt am Main: Gesellschaft zur Förderung Pädagogischer Forschung (GFPF).

  36. Raudenbush, S. W., Bryk, A. S., & Congdon, R. (2008). HLM 6.07 for Windows—student. Lincolnwood: Scientific Software International, Inc.

    Google Scholar 

  37. Reusser, K., & Pauli, C. (2010). Unterrichtsgestaltung und Unterrichtsqualität – Ergebnisse einer internationalen und schweizerischen Videostudie zum Mathematikunterricht: Einleitung und Überblick. In K. Reusser, C. Pauli & M. Waldis (Hrsg.), Unterrichtsgestaltung und Unterrichtsqualität. Ergebnisse einer internationalen und schweizerischen Videostudie zum Mathematikunterricht (S. 9–32). Münster: Waxmann.

    Google Scholar 

  38. Rimmele, R. (2002). Videograph. Multimedia-Player zur Kodierung von Videos. Kiel: IPN. Computer Software

    Google Scholar 

  39. Sacher, W. (1995). Meldungen und Aufrufe im Unterrichtsgespräch. Theoretische Grundlagen, Forschungsergebnisse, Trainingselemente und Diagnoseverfahren. Augsburg: Wissner.

    Google Scholar 

  40. Schnebel, S., & Wagner, S. (2016). Kognitiv anregende Lernunterstützung in einem naturwissenschaftlichen Lernsetting. Zeitschrift für Grundschulforschung, 27(1), 107–121.

    Google Scholar 

  41. Schrader, F.-W. (1997). Lern- und Leistungsdiagnostik im Unterricht. In F. E. Weinert (Hrsg.), Psychologie des Unterrichts und der Schule (S. 559–661). Göttingen: Hofgrefe.

    Google Scholar 

  42. Steinig, W., Betzel, D., Geider, F.  J., & Herbold, A. (2009). Schreiben von Kindern im diachronen Vergleich. Texte von Viertklässlern aus den Jahren 1972 und 2002. Münster: Waxmann.

    Google Scholar 

  43. Van de Pol, J., Volman, M., & Beishuizen, J. (2010). Scaffolding in teacher-student interaction: a decade of research. Educational Psychology Review, 22(3), 271–296.

    Article  Google Scholar 

  44. Wood, D., Bruner, J.  S., & Ross, G. (1976). The role of tutoring in problem solving. Journal of Child Psychology and Psychiatry, 17, 89–100.

    Article  Google Scholar 

  45. Wygotski, L. S. (1978). Mind in society. Cambridge: Harvard University Press.

    Google Scholar 

Download references

Author information

Affiliations

Authors

Corresponding author

Correspondence to Sanna Pohlmann-Rother.

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Verify currency and authenticity via CrossMark

Cite this article

Pohlmann-Rother, S., Kürzinger, A. & Lipowsky, F. Individuelle Lernunterstützung im schriftsprachlichen Anfangsunterricht: Formen, Verteilungsmuster und Wirksamkeit. ZfG 11, 315–332 (2018). https://doi.org/10.1007/s42278-018-0024-2

Download citation

Schlüsselwörter

  • Individuelle Lernunterstützung
  • Lehrer-Schüler-Interaktionen
  • Schreibunterricht
  • Grundschule
  • Textqualität
  • Unterrichtsqualität
  • Scaffolding

Keywords

  • Individual learning support
  • Teacher-student interactions
  • Writing lessons
  • Elementary school
  • Text quality
  • Teaching quality
  • Scaffolding