Die Artikel der DZA 1953 bis 2017 – eine Übersicht

Teil 2: Schwerpunkt Neuraltherapie
Geschichte

Zusammenfassung

Diese historische Übersicht untersucht die Darstellung und den Einfluss der Neuraltherapie in der DZA. Auffallend ist, dass die Neuraltherapie bis in die 1980er-Jahre seitens der westdeutschen Akupunktur faktisch nicht zur Kenntnis genommen wurde. Anders war die Situation in Österreich und vor allem in der DDR, wo sich die Akupunktur unter dem Deckmantel der Neuraltherapie als Reflexmedizin entwickeln konnte. Die Situation der letzten 20 Jahre hat sich im Sinne einer Annäherung der beiden Therapieformen gewandelt, auch unterstützt durch die immer stärker werdende Bedeutung der Segmentanatomie.

Schlüsselwörter

Akupunkturtherapie Westdeutschland Ostdeutschland Reflexmedizin Österreich Neuraltherapie 

DZA articles from 1953 to 2017—an overview

Part 2: focus on neural therapy

Abstract

This historical review examines the presentation and influence of neural therapy in DZA. It is striking that neural therapy was virtually ignored by West German acupuncture until the 1980s. The situation was different in Austria and especially in the German Democratic Republic, where acupuncture was able to develop as reflex medicine under the guise of neural therapy. The situation over the last 20 years has changed in the sense that it is now an approximation between both forms of therapy, supported by the increasing importance of segmental anatomy.

Keywords

Acupuncture therapy Germany, West Germany, East Reflex medicine Austria Neural therapy 

Notes

Einhaltung ethischer Richtlinien

Interessenkonflikt

T. Ots gibt an, dass kein Interessenkonflikt besteht.

Dieser Beitrag beinhaltet keine von den Autoren durchgeführten Studien an Menschen oder Tieren.

Literatur

  1. 1.
    Schick E (1957) Gold oder Silber, Akupunktur oder Neuraltherapie? Dtsch Z Akupunktur 6(5–6):65–57Google Scholar
  2. 2.
    Stiefvater EW (1957) Gold oder Silber? (Entgegnung auf den Artikel von Schick). Dtsch Z Akupunktur 6(9–10):110–114Google Scholar
  3. 3.
    Schick E (1957) Antwort auf die Entgegnung von Herrn Dr. Stiefvater „Gold oder Silber?“. Dtsch Z Akupunktur 6(9–10):115–118Google Scholar
  4. 4.
    Bachmann G (1957) Gedanken über die Arbeit „Gold oder Silber?“ von E. Stiefvater. Dtsch Z Akupunktur 6(9–10):118–119Google Scholar
  5. 5.
    Strobl A (1958) Die biologische Therapie und die Akupunktur. Dtsch Z Akupunktur 7(1):12–14Google Scholar
  6. 6.
    Finckh E (1959) Akupunktur und Störungsfeldverlagerung. Dtsch Z Akupunktur 8(11–12):132–138Google Scholar
  7. 7.
    Bachmann G (1961) Zum 70. Geburtstag von Ferdinand Huneke. Dtsch Z Akupunktur 10(1):117Google Scholar
  8. 8.
    Gross D (1965) Neuraltherapeutische Betrachtungen. Dtsch Z Akupunktur 11(3):77Google Scholar
  9. 9.
    Bachmann G (1967) Akupunktur und Neuraltherapie. Dtsch Z Akupunktur 16(4):103–107Google Scholar
  10. 10.
    Neunhöffer F (1969) Neural- oder Umwelttherapie? Dtsch Z Akupunktur 18(4):114–118Google Scholar
  11. 11.
    Petricek E (1979) Die Integration der Neuraltherapie in die Akupunktur. Dtsch Z Akupunktur 22(2):42–43Google Scholar
  12. 12.
    Koch T (1982) Akupunktur und Neuraltherapie in der Veterinärmedizin? Dtsch Z Akupunktur 25(2):40–44Google Scholar
  13. 13.
    Kothbauer O (1982) Erwiderung auf den Artikel von T. Koch. Dtsch Z Akupunktur 25(2):45–47Google Scholar
  14. 14.
    Kitzinger E (1983) Vertebragene Syndrome und ihre nicht-medikamentöse Behandlung. Dtsch Z Akupunktur 26(4):74–77Google Scholar
  15. 15.
    Petricek E (1983) Gemeinsames und Unterschiedliches der Akupunktur und Neuraltherapie. Dtsch Z Akupunktur 26(6):131–134Google Scholar
  16. 16.
    Becke H (1985) Akupunktur und Neuraltherapie in der klinischen Praxis. Dtsch Z Akupunktur 28(1):15–18Google Scholar
  17. 17.
    Umlauf R (1985) 7. Tagung der Arbeitsgemeinschaft Neuraltherapie in der Gesellschaft für Klinische Medizin der DDR. Dtsch Z Akupunktur 28(6):142–144Google Scholar
  18. 18.
    Arturo JL (1986) Neuralakupunktur und Akupunkturfokaltest der Tonsillen bei chronischen Erkrankungen des Bewegungsapparates. Dtsch Z Akupunktur 29(3):55–68Google Scholar
  19. 19.
    Arturo JL (1986) Neuralakupunktur und Akupunkturfokaltest des gynäkologischen Raumes bei chronischen Erkrankungen des Bewegungsapparates. Dtsch Z Akupunktur 30(6):131–139Google Scholar
  20. 20.
    Arturo JL (1987) Neuralakupunktur und Akupunkturfokaltest der Odontone 1 bis 7 bei chronischen Erkrankungen des Bewegungsapparates. Dtsch Z Akupunktur 31(4):80–95Google Scholar
  21. 21.
    Arturo JL (1989) Neuralakupunktur und Akupunkturfokaltest der Odontone 8 und 9 bei chronischen Erkrankungen des Bewegungsapparates. Dtsch Z Akupunktur 32(1):2–9Google Scholar
  22. 22.
    Lintner C (1988) Akupunktur – Homöopathie – Neuraltherapie – Fußreflexzonenmassage – Chiropraktik – Hypnose. Dtsch Z Akupunktur 31(1):19–21Google Scholar
  23. 23.
    Becke H (1988) 8. Tagung der Arbeitsgemeinschaft Neuraltherapie. Dtsch Z Akupunktur 31(4):101Google Scholar
  24. 24.
    Langer H (1989) Störfeldsuche mittels ADLER-LANGERscher Druckpunkte. Dt Ztschr F Akup 32(2):31–33Google Scholar
  25. 25.
    Wander R (2004) Störfeld Kiefergelenk – Wirkung auf den Gesamtorganismus. Dt Ztschr F Akup 47(4):28–33CrossRefGoogle Scholar
  26. 26.
    Perschke O (1989) Kombination von Akupunktur, Neuraltherapie und Manueller Therapie bei Gelenkserkrankungen. Dtsch Z Akupunktur 32(2):34–40Google Scholar
  27. 27.
    Zohmann A (1990) Österreichische Gesellschaft der Tierärzte (Sektion Akupunktur, Neuraltherapie, Homöopathie). Dtsch Z Akupunktur 33(2):23–24Google Scholar
  28. 28.
    Becke H (1991) Non responders der Akupunktur – komplementäre Neuraltherapie. Dtsch Z Akupunktur 34(2):43–37Google Scholar
  29. 29.
    Zohmann A (1998) Diagnostische und therapeutische Nutzbarkeit eines druckempfindlichen Punktes am Oberschenkel des Hundes und seine Beziehung zum Hüftgelenk. Dtsch Z Akupunktur 43(3):71–83Google Scholar
  30. 30.
    Mastalier O (1997) Das Störfeld. Dtsch Z Akupunktur 40(2):29–36Google Scholar
  31. 31.
    Becke H (2003) Neuraltherapeutische Möglichkeiten bei Therapieblockaden – Beziehungen zur Antinomotoxischen Medizin. Dtsch Z Akupunktur 45(1):32–26Google Scholar
  32. 32.
    Becke H (2003) Störfelds als Ursache von Leistungsminderung. Dtsch Z Akupunktur 45(3):43–46Google Scholar
  33. 33.
    Michels T et al (2005) Zervikaler Schwindel. Dtsch Z Akupunktur 47(4):6–15CrossRefGoogle Scholar
  34. 34.
    Albrecht C (2006) Was ist möglich bei Blasenstörungen? Dtsch Z Akupunktur 49(1):27CrossRefGoogle Scholar
  35. 35.
    Lehmann V, Retzke U, Kindt J, Blau U (2006) Effizienz der Elektropunktur (PuTens), Akupunktur und Neuraltherapie bei der Urge-Inkontinenz. Dtsch Z Akupunktur 49(1):28–36CrossRefGoogle Scholar
  36. 36.
    Kupke T (2006) Trigonum vesicae – Mitteilung über eine neue Injektionstechnik zur Behandlung von Reizblase, Dranginkontinenz und Sexualstörungen. Dtsch Z Akupunktur 49(1):28–36–37CrossRefGoogle Scholar
  37. 37.
    Ots T (2007) Was ist möglich mit Akupunktur und Related Techniques sowie chinesischer Arzneitherapie in der Gynäkologie? – Eine Expertenbefragung. Dtsch Z Akupunktur 50(3):28–41CrossRefGoogle Scholar
  38. 38.
    Wander R (2007) Schwindel – Diagnostik und Therapie aus reflextherapeutischer Sicht. DZA 50(4):10–15Google Scholar
  39. 39.
    Judin E (2009) Zur Differentialdiagnose einer schmerzhaften Handparese. Dtsch Z Akupunktur 52(2):17–22CrossRefGoogle Scholar
  40. 40.
    Hahn-Godeffroy JD (2011) Zur Arzneimittelsicherheit von Procain. Dt Ztschr F Akup 54(4):28–29CrossRefGoogle Scholar
  41. 41.
    Saha Felix J (2013) Neuraltherapie 2.0 – Aufbruch zu neune Ufern: Konsensus-Konferenz zur Erforschung der Neuraltherapie. Dtsch Z Akupunktur 56(1):4–5CrossRefGoogle Scholar
  42. 42.
    Weinschenk S (2013) Neuraltherapie – die Therapie mit Lokalanästhetika. Dtsch Z Akupunktur 56(3):17–20 (Teil 1) (DZA 2013;56,3:6–9 (Teil 2))CrossRefGoogle Scholar
  43. 43.
    Saha Felix J, Wander R (2014) Das Störfeld als neuromodulativer Trigger auf allen Ebenen. Dtsch Z Akupunktur 57(2):6–9CrossRefGoogle Scholar
  44. 44.
    Romoli M (2014) The active scar test. Dtsch Z Akupunktur 57(1):6–10CrossRefGoogle Scholar
  45. 45.
    Hahn-Godeffroy JD (2014) Zur Unentbehrlichkeit von Procain in der Neuraltherapie. Dtsch Z Akupunktur 57(4):30CrossRefGoogle Scholar
  46. 46.
    König G, Wancura I (1975) Neue Chinesische Akupunktur. Wilhelm Maudrich, WienGoogle Scholar
  47. 47.
    Wancura-Kampik I (2006) Segment-Anatomie. Der Schlüssel zu Akupunktur, Neuraltherapie und Manualtherapie. Elsevier, MünchenGoogle Scholar
  48. 48.
    Wancura-Kampik I (2017) Segment-Akupunktur. Kiener, MünchenGoogle Scholar
  49. 49.
    Huneke F, Huneke W (1957) Unbekannte Fernwirkung der Lokalanästhesie. Med Welt 28:251–253Google Scholar

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.GrazÖsterreich

Personalised recommendations