Unterrichtswissenschaft

, Volume 46, Issue 1, pp 7–20 | Cite as

Zum Umgang mit fehlenden formalen Qualifikationen

Ansätze der Kompetenzanerkennung bei Flüchtlingen
  • Esther Winther
  • Goran Jordanoski
  • Viola K. Deutscher
Thementeil
  • 46 Downloads

Zusammenfassung

Der Beitrag stellt in Form eines Berichtes auf Basis aktueller Statistiken sowie politischer Rahmenbedingungen die Ausgangsfrage nach Möglichkeiten der Kompetenzanerkennung bei Flüchtlingen. Hierbei wird insbesondere auf jenen Personenkreis fokussiert, der keine formalen Qualifikationen nachweisen kann. Um hier angemessene Formen der Kompetenzerfassung und -validierung zu gewährleisten, ist es notwendig, trotz hohen Handlungsdruckes wissenschaftliche Standards einzuhalten. Hierzu gehört, die für eine valide und reliable Erfassung beruflicher Kompetenzen verwendeten Erhebungsinstrumente (a) sprachlich hochwertig aufbereitet, (b) möglichst realitätsnah an Berufssituationen ausgerichtet und (c) passend zur individuellen Leistungsfähigkeit sein sollten.

Schlüsselwörter

Berufliche Qualifikation Berufsanerkennung Kompetenzmessung Kompetenzvalidierung 

How to deal with missing formal qualifications

Competence assessment and validation for refugees

Abstract

The article presents the discussion around both measuring as well as validation of competencies of refugees based on current statistics and political conditions. In particular, the contribution focuses on those people who can not demonstrate any formal qualifications. In order to ensure adequate forms of competence measurement and validation, it is necessary to comply with scientific standards despite the high pressure to act. This includes the survey instruments used for a valid and reliable recording of professional competences (a) of linguistically high quality, (b) as realistically as possible aligned with professional situations and (c) suitable for individual performance.

Keywords

Vocational qualifications Recognition of vocational qualifications Competence measuring Competence assessment Competence validation 

Literatur

  1. Bartsch, S., Brücker, H., Eisnecker, P., Kroh, M., Liebau, E., Romiti, A., Schupp, J., Trübswetter, P., Tucci, I., & Vallizadeh, E. (2014). Die IAB-SOEP-Migrationsstichprobe. Leben, lernen, arbeiten – wie es Migranten in Deutschland geht. IAB-Kurzbericht, 21.1.Google Scholar
  2. Bauer, H. G., Früchtl, M., & Triebel, C. (2009). Kompetenzfeststellungsverfahren als Instrument der beruflichen Integration von Zugewanderten. Expertise im Auftrag des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge. München: GAB.Google Scholar
  3. Baumann, B., & Riedl, A. (2016). Neu zugewanderte Jugendliche und junge Erwachsene an Berufsschulen. Ergebnisse einer Befragung zu Sprach- und Bildungsbiografien. Frankfurt: Peter Lang.CrossRefGoogle Scholar
  4. Baumert, J., & Maaz, K. (2012). Migration und Bildung in Deutschland. Die Deutsche Schule, 104(3), 279–302.Google Scholar
  5. Beck, K., Landenberger, M., & Oser, F. (Hrsg.). (2016). Technologiebasierte Kompetenzmessung in der beruflichen Bildung. Ergebnisse aus der BMBF-Förderinitiative ASCOT. Bielefeld: wbv.Google Scholar
  6. Behr, D., Braun, M., & Dorer, B. (2015). Messinstrumente in internationalen Studien. Mannheim: GESIS – Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften (SDM Survey Guidelines).Google Scholar
  7. BMBF (2016). Bericht zum Anerkennungsgesetzt 2016.Google Scholar
  8. Brücker, H. (2016a). Fluchtmigration nach Deutschland: Normative Grundlagen, Arbeitsmarktintegration und Arbeitsmarktwirkungen. In C. Pfeffer-Hoffmann (Hrsg.), Profile der Neueinwanderung 2016. Analysen zum Wandel der Flucht- und Arbeitsmigration nach Deutschland (S. 15–40). Berlin: minor.Google Scholar
  9. Brücker, H. (2016b). Typisierung von Flüchtlingsgruppen nach Alter und Bildungsstand. Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung. Aktuelle Berichte Nr. 6.Google Scholar
  10. Brücker, H., Hauptmann, A., & Vallizadeh, E. (2015). Flüchtlinge und andere Migranten am deutschen Arbeitsmarkt: Der Stand im September 2015. Nürnberg: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung.Google Scholar
  11. Brücker, H., Kunert, A., Mangold, U., Kalusche, B., Siegert, M., & Schupp, J. (2016). Geflüchtete Menschen in Deutschland – eine qualitative Befragung. IAB-Forschungsbericht, 9.Google Scholar
  12. DGVN (2014). Bericht über die menschliche Entwicklung. Den menschlichen Fortschritt dauerhaft sichern: Anfälligkeit verringern, Widerstandskraft stärken. Bonn: UNO-Verlag.Google Scholar
  13. Döring, O., & Severing, E. (2016). Anmerkungen zur Erfassung der beruflichen Kompetenzen von Flüchtlingen. Berufsbildung. Zeitschrift für Praxis und Theorie in Betrieb und Schule, 158, 34–36.Google Scholar
  14. Dubois, M, Siegert, W., von Oswald, A. & Ziegler, J. (2017). Arbeitsmarktintegration von Zuwanderungsgruppen in Deutschland. Working Paper 02/2017. IQ Fachstelle Einwanderung. minor: Berlin.Google Scholar
  15. Eilers, S., Möckel, K., Rump, J., & Schabel, F. (2016). Integration von Flüchtlingen in den deutschen Arbeitsmarkt. Eine Studie des Instituts für Beschäftigung und Employability IBE und der Hays AG. Ettlingen: Kraft Premium.Google Scholar
  16. Fachstelle Beratung und Qualifizierung (Hrsg.). (2016). Praxishandreichung „Migrationsspezifische Verfahren zur Kompetenzfeststellung für Agenturen für Arbeit, Jobcenter und Arbeitsmarktakteure“. Nürnberg: IQ Fachstelle.Google Scholar
  17. Fendel, T., & Romiti, A. (2015). Die Bedeutung von Bildung und Spracherwerb für die Arbeitsmarktintegration von Asylsuchenden. Berufsbildung in Wissenschaft und Praxis, 45(1), 16–19.Google Scholar
  18. Hartmann, M. (2016). Ergänzende Arbeitslosen‑, Beschäftigungs- und Hilfequoten für Ausländer in der Migrationsberichterstattung. Nürnberg: Bundesagentur für Arbeit.Google Scholar
  19. Institut für Arbeitsmarkt und Berufsforschung (IAB) (2016). Geflüchtete Menschen in Deutschland. Warum sie kommen, was sie mitbringen und welche Erfahrungen sie machen. IAB-Kurzbericht, 15. (S. 1–12).Google Scholar
  20. Johansson, S. (2015). Was wir über Flüchtlinge (nicht) wissen. Der wissenschaftliche Erkenntnisstand zur Lebenssituation von Flüchtlingen in Deutschland. Eine Expertise im Auftrag der Robert Bosch Stiftung und des SVR-Forschungsbereichs. Berlin: Sachverständigenrat deutscher Stiftungen für Integration und Migration (SVR).Google Scholar
  21. Rump, J., & Sattelberger, T. (Hrsg.). (2011). Employability management 2.0. Sternenfels: Verlag Wissenschaft & Praxis.Google Scholar
  22. Winther, E. & Jordanoski, G. (2016). Was wir haben und was wir brauchen. Kompetenzanerkennung bei Flüchtlingen. DIE Zeitschrift für Erwachsenenbildung, 4, 34–36.Google Scholar
  23. Worbs, S. (2016). Asylberechtigte und anerkannte Flüchtlinge: Soziodemografie, berufliche Qualifikation und Erwerbsbeteiligung in Deutschland. In C. Pfeffer-Hoffmann (Hrsg.), Profile der Neueinwanderung 2016. Analysen zum Wandel der Flucht- und Arbeitsmigration nach Deutschland (S. 41–53). Berlin: minor.Google Scholar
  24. Wößmann, L. (2016). Integration durch Bildung. Forschung und Lehre, 1, 11–13.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  • Esther Winther
    • 1
  • Goran Jordanoski
    • 2
  • Viola K. Deutscher
    • 3
  1. 1.Fakultät für Bildungswissenschaften, Institut für Berufs- und Weiterbildung, Campus EssenUniversität Duisburg-EssenEssenDeutschland
  2. 2.Deutsches Institut für ErwachsenenbildungBonnDeutschland
  3. 3.Fakultät für Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaftspädagogik, Kompetenzentwicklung und AusbildungsqualitätUniversität MannheimMannheimDeutschland

Personalised recommendations