Pflegezeitschrift

, Volume 71, Issue 3, pp 58–58 | Cite as

Kaffee trinken ist gut fürs Herz und Hirn

Impuls der Wissenschaft
  • 24 Downloads

Erneut gibt es gute Nachrichten für Kaffeetrinker: Hoher Kaffeekonsum stärkt das Herz und schützt das Hirn.

Beim europäischen Herzkongress im August 2017 hatten spanische Autoren die Ergebnisse einer Studie berichtet, denen zufolge das relative Sterberisiko mit jeder täglich konsumierten Tasse Kaffee um 22% abnahm. Beim US-Herzkongress im November 2017 kamen Forscher der Universität Colorado in Aurora nun zu dem Ergebnis, dass die relativen Risiken für Herzinsuffizienz und Schlaganfall mit jeder wöchentlich getrunkenen Tasse Kaffee um 7% bzw. 8% abnehmen.

Die US-Forscher hatten Daten der Framingham Heart Study, der Cardiovascular Heart Study und der Atherosclerosis Risk in Communities Studie zusammengebracht und sie in einem „Big-Data“-Ansatz von „lernenden Computern“ auswerten lassen („random forest machine-learning methods“). Im Blick hatten sie Assoziationen zwischen Diätgewohnheiten und den Risiken für Herzinsuffizienz und Schlaganfall. Dabei identifizierten sie die bekannten Risikofaktoren wie z. B. Alter, Cholesterin und Blutdruck sowie als einzigen Ernährungsfaktor mit deutlich protektiver Wirkung den regelmäßigen Kaffeekonsum.

Quelle

  1. Kongress der American Heart Association (AHA) 2017, Scientific Sessions, 11.–15. November, Anaheim.Google Scholar

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  • DE
    • 1
  1. 1.

Personalised recommendations